Diesjährige Johannisfest-Plakette ziert den Eschweger Marktplatz beim Maienzug

+
Die Johannisfestplakette 2017 ist da. Hier präsentiert von (v.li.)  Thomas Große (Vorsitzender der Johannisfest-Kommission), Bürgermeister Alexander Heppe, Hans-Michael Kreißler, Uwe Gondermann und Dagmar Schade-Kurz.

Von der Johannisfest-Plakette sind in diesem Jahr 7.500 Stück erhältlich. Motiv der Plakette ist der beliebte Maienzug am Johannisfest-Samstag.

Eschwege. Das ganze Jahr fiebern die Eschweger auf die Johannisfestplakette hin, denn sie ist „die Identifikation mit dem Fest und der Stadt, ein tragbares Stück Heimat”, so der Bürgermeister Alexander Heppe bei der offiziellen Vorstellung. Dieses Jahr zeigt die Plakette, die in einer Auflage von 7.500 Stück, davon 5.000 mit Broschennadel und 2.500 mit Magnetverschluss, angefertigt wurde, den Marktplatz beim beliebten Maienzug am Samstag. „Das ist der große Moment des Johannisfestes, wenn die Züge auf dem Marktplatz eintreffen und ein großes Ganzes bilden”, beschreibt der Bürgermeister das diesjährige Motiv. „Jeder, der diesen Tag bereits miterlebt hat, wird beim Anblick der Plakette die Stimmung und die Musik im Kopf haben”, hofft Hans-Michael Kreißler von der gleichnamigen Werbeagentur, der die Plakette entwarf. Thomas Große, Vorsitzender der Johannisfest-Kommission, ist von der Auswahl des Motivs überzeugt, da es „nach den Motiven des letzten Jahres wieder das Fest an sich in den Mittelpunkt stellt”.

Schüler verkaufen die ersten Plaketten

„Ab Montag werden 5.000 Plaketten an die Eschweger Schulen verteilt. Schüler, die eine Plakette für zwei Euro verkaufen, dürfen davon 50 Cent behalten”, erklärt Uwe Gondermann vom Fachbereich Organisation und Kultur. Etwa zwei Wochen vor Festbeginn sind die restlichen Plaketten im Einzelhandel erhältlich. Eine Sonderedition auf Holzbrett, hergestellt von den Werraland-Werkstätten, ist bereits zum Großteil vorbestellt. Die restlichen Exemplare werden in der Infozentrale im Rathaus erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Die Schüler der Friedrich-Wilhelm-Schule begaben sich unter anderem auf die Spuren Luthers.
Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten erneut die Eingangstür aufzubrechen
Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Die neuen Produktions- und Bürogebäude der Firma Grein in Eschwege sollen bereits im April fertiggestellt sein - neue Arbeitsplätze durch Großauftrag.
Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Brand in Schlachthaus in Vockerode

Feuer brach im Schlachthaus aus - Sachschaden bis zu 85.000 Euro
Brand in Schlachthaus in Vockerode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.