Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

+
Die Kinder danken Herrn Matthias Schäfer vom Edeka Eschenstruth, der seit fünf Jahren die Lebensmittel für die Gesunden Wochen spendet.

Die Jüngsten sollen gesunde Ernährung lernen und wo die Lebensmittel herkommen

Echenstruth. Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder. Auf die Frage, was ihr an der Gesunden Woche am besten gefallen habe, antwortet Lena wie aus der Pistole geschossen, dass ihr alles gut gefallen habe. „Aber am besten fand ich das Gemüse!“, sagt das Mädchen aus der Buntspechtgruppe des AWO Kindergartens Kunterbunt.

Variables Frühstück

Der Kindergarten in Eschenstruth stellte vergangene Woche ganz in das Thema der Gesundheit. Eine „Gesunde Woche“, in der den Kindern die Bedeutung des Essens für die Gesundheit nähergebracht wurde. Jeden Morgen bereiteten die Kinder unter Anleitung ihr Frühstück zu.

Fünf verschiedene Frühstücksvarianten zeigten dabei auch die Vielfalt von Obst und Gemüse. Gebacken wurde auch, es gab Frühsport und Besuch von Zahnarzthelferinnen aus der Praxis von Dr. Beutler in Fürstenhagen, der Patenzahnärztin des Kindergartens. Hauptthema der Woche war aber dieses Jahr „Der Weg der Milch“. Alles rund um die Milch wurde erklärt und Fragen beantwortet.

Etwa wo die Milch herkommt, was in der Milch drin ist, was man aus ihr machen kann und welchen Stellenwert Milch in einer gesunden Ernährung hat. Am vergangenen Freitag, zum Abschluss der Woche, stand dann schließlich der gemeinsame Besuch bei Bauer Dieter Stücks Kühen an. 59 Kinder und ihre Betreuerinnen machten sich um 11 Uhr auf dem Weg vom Kindergarten in der St. Ottilier Straße quer durch Eschenstruth, vorbei am Gasthof zur Linde und schließlich zum Stall von Herrn Stück.

Ein schöner Anblick. Das Wetter war grau und es nieselte, aber die Kinder hatten Regensachen in so vielen bunten Farben an, dass die kleine Kolonne für eine kurze Zeit das Graue an diesem Tag vertrieb. „Es darf natürlich gestreichelt werden“, begrüßte Stück die Kinder.

Gesagt getan, 59 kleine Kinder stellten sich in einer Reihe auf und warteten gespannt, endlich selbst eine Kuh zu streicheln. Die Kuh machte das auch brav mit und freute sich vielleicht auch über jede Hand, die ihr über den Kopf fuhr.

Anschließend ging es wieder zurück in den Kindergarten, wo mit einem Rückblick auf das Erlebte und Gelernte in der Woche gemeinsam der Abschluss der Gesunden Woche begangen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Bei einem Auffahrunfall auf der B 27 bei Bad Sooden-Allendorf/Ellershausen wurde der Fahrer eines Traktors verletzt, als ein Lkw auf sein Fahrzeug auffuhr und es zum …
Die B 27 ist derzeit bei Ellershausen gesperrt: Lkw soll auf Traktor aufgefahren sein

Weekend of Tolerance startet am Donnerstag

Die kommenden Tage stehen in der Kirschenstadt wieder ganz im Zeichen von mehr Toleranz. Am morgigen Donnerstag startet die Neuauflage des bereits seit 2012 …
Weekend of Tolerance startet am Donnerstag

Baggerarm prallt gegen Brücke bei Gertenbach

Auf der B 80 kam es heute früh gegen 9.15 Uhr an der Brücke bei Gertenbach zu einem Unfall. Dabei wurde die Brücke durch einen Baggerarm beschädigt.
Baggerarm prallt gegen Brücke bei Gertenbach

Verzaubert von Märchen: Märchenwoche Bad Sooden-Allendorf läuft noch bis Sonntag

Seit Ostersonntag können kleine und große Besucher in Bad Sooden-Allendorf in die Welt der Märchen und Sagen eintauchen. Unter dem Motto "Die zertanzten Schuhe" findet …
Verzaubert von Märchen: Märchenwoche Bad Sooden-Allendorf läuft noch bis Sonntag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.