Jugendliche treten Leitpfosten in Eschwege um - 1500 Euro Schaden

Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe

Polizei schnappt drei junge Männer nach Randale-Tour in Eschwege

Eschwege. Bereits am vergangenen Montag hatte eine 47-jährige Fahrzeugführerin aus Eschwege ihr Fahrzeug, einen grauen Ford Kuga, ordnungsgemäß auf dem Parkplatz Neustätter Gemeindehaus, Rosengasse 1, in Eschwege, abgestellt.

Als sie gegen 20 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass die vordere linke Seite der Stoßstange zerkratzt war.An dem Ford Kuga entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Hinweise auf den Unfallverursacher des vorgenannten Unfalls werden von der Polizei in Eschwege unter der Telefonnummer 05651/ 925-0 entgegengenommen.

Sachbeschädigung und Verdacht des Gefährlichem Eingriffs im Straßenverkehr

Der Polizeistation Eschwege wurde heute durch einen Zeugen gegen 00:55 Uhr mitgeteilt, dass im Bereich der L 3424 zwischen Wehretal und Eschwege eine dreiköpfige Personengruppe zu Fuß unterwegs sei, welche dort befindliche Leitpfosten kaputt treten würden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zu Festnahmen von drei Tätern. Dabei handelte es sich um zwei 17-jährige und einen 16-jährigen Eschweger.

Auf einer Länge von 1,2 Kilometern wurden 34 Leitpfosten, zwei Stationskilometerzeichen und ein Verkehrszeichen beschädigt und zerstört.Teilweise wurden diese auch auf die Fahrbahn geworfen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Die Jugendlichen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unternehmer finden immer seltener Nachfolger

Die IHK bietet Hilfe an, denn immer weniger Unternehmer finden geeignete Nachfolger
Unternehmer finden immer seltener Nachfolger

Bauboom in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau gibt es auf dem Roten Land einen Bauboomcc
Bauboom in Hessisch Lichtenau

Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

In Waldkappels Freibad gibt es eine ganze Menge für die Besucher - eigentlich alles Was man braucht
Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

Interview mit der neuen SPD-Leitung in Großalmerode

Daniela Roth und Steffen Prauß im Interview über die Zukunft der SPD in Großalmerode
Interview mit der neuen SPD-Leitung in Großalmerode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.