Neuer Kalender mit Bildern von Hessisch Lichtenau

+
Stellten den neuen Kalender mit Motiven aus Hessisch Lichtenau vor: (v.li.) Monika Walenta-Müller, Bürgermeister Michael Heußner, Ann-Kathrin Pfanzelt sowie Rolf Günther.

Zwölf Monate schönes Wetter - Kalender für 2018 zeigt Lichtenaus schönste Seiten

Hessisch Lichtenau. Rolf Günther war in den vergangenen zwölf Monaten wieder mit seiner Kamera im gesamten Stadtbereich von Hessisch Lichtenau unterwegs. Teilweise benötigte er für seine Bilder bis zu acht Ortstermine, damit alle bedingungen für eine Aufnahme stimmten. Wenn man also in seinem neuen Kalender erblickt, wie sich Hessisch Lichtenau bei morgendlichem Sonnenschein aus dem Nebel erhebt, dann sollte man im Hinterkopf haben, wie oft Günther dafür aufbrechen musste.

Es gibt aber auch spontane Schnappschüsse, die es in die dritte Auflage des neuen Kalenders von Hessisch Lichtenau geschafft haben. Wenn man also die Gänse schnattern sieht, dann war dies einer der glücklichen Momente, wo Rolf Günter ungeplant zur richten Zeit am richtigen Ort war. Bei der Vorstellung des Kalenders, der in einer Auflage von 150 Exemplaren erscheint, war auch Monika Walenta-Müller mit dabei. Ihr dankte Günther besonders, da sie ihn zu dem Projekt vor einigen Jahren geraten hat.

Einige seiner Bilder konnte er durch den Verkauf des Kalenders als größere Drucke etwa dem Holleum kostenfrei zur Verfügung stellen. Pro Kalender werden 9,90 Euro fällig, in erster Linie versucht Günther damit die Produktionskosten hereinzuholen, wenn Geld übrig bleibt, wird dies für lokale Einrichtungen in form von Sonderdrucken der Bilder verwendet, die Günther so spenden kann.

Auch Bürgermeister Michael Heußner konnte sich über die Ansichten seiner Stadt freuen, wie auch Walenta-Müllers Nachfolgerin Ann-Kathrin Pfanzelt, schließlich gibt es in dem Kalender zwölf Monate schönes Wetter in Hessisch Lichtenau. Der Kalender ist im Bürgerbüro, bei Schreibwaren Glade sowie in der Bäckerei Wilhelm in Hessisch Lichtenau erhältlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Mit-Organisatorin von „hörmal im Denkmal" Gardis von Gersdorff erklärt, wie es zur Veranstaltung kam und auf welche Musik sich die Gäste im Klosterinnenhof freuen können.
„hörmal im Denkmal" in Witzenhausen: Im Interview mit der Mit-Organisatorin

Paraglider in der Nähe von Witzenhausen- Werleshausen abgestürzt

Absturz eines Paragliders in der Nähe von Witzenhausen-Werleshausen gemeldet - Flieger meldet sich unverletzt
Paraglider in der Nähe von Witzenhausen- Werleshausen abgestürzt

Witzenhausen: Nordhessens ältestes Erntefest startet

Am heutigen Mittwochabend fällt mit dem Aufhängen der Erntekrone und dem Festbieranstich mit Bürgermeister Daniel Herz, Erntefestpräsident Axel Behnke und dem aktuellen …
Witzenhausen: Nordhessens ältestes Erntefest startet

Nur mal kurz die Welt entdecken

Als "Au Pair" oder mit "Work and Travel" die Welt günstig erkunden
Nur mal kurz die Welt entdecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.