Kartenbetrüger gesucht

+

Die Beamten des Polizeipostens in Bad Sooden-Allendorf suchen einen offenbar bundesweit agierenden Täter, der im vergangenen Juli gleich zwei Mal mit einer in Bad Sooden-Allendorf entwendeten EC-Karte Geld abgehoben hat.

Werra-Meißner.  Wie die Polizei berichtet, hat der Mann am 14. Juli mit der Karte in der Sparkassenfiliale in Meißner-Abterode und am 15. Juli in der Filiale der Kasseler Sparkasse in Söhrewald-Wellerode Geld abgehoben. Insgesamt entstand ein finanzieller Schaden von 3.775 Euro. Bei einem weiteren betrügerischen Versuch am 16. Juli, wiederum in Meißner-Abterode, wurde die Karte eingezogen.

Sämtliche polizeiinterne Ermittlungen die Identität des Täters anhand der Aufnahmen zu klären, führten bislang nicht zum Erfolg. Daher bittet die Polizei im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung um Hinweise zur Identität des Täters unter der Telefonnummer 05652-9279430 für den Polizeiposten in Bad Sooden-Allendorf oder unter der Telefonnummer 05651/9250 für die Polizeistation in Eschwege.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Lichtenau e.V. und LeQua gehen neue Wege, um jungen behinderten Menschen eine Perspektive zu bieten
Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.
Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Zwischenruf: Ein Fußballplatz wird mit Kunststoff versiegelt aber man will klimaneutrale Stadt werden, wie passt das zusammen?
Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Glück im Unglück hatten eine 89-Jährige sowie eine 59-Jährige, die einen Gebäudeeinsturz unverletzt überstanden.
Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.