200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall: Brand im Autobahntunnel Küchen

Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
1 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
2 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
3 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
4 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
5 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
6 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
7 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.
8 von 44
Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen.

Bei der Katastrophenschutzübung am Samstag waren 200 Rettungskräfte im Autobahntunnel Küchen im Einsatz.

Hessisch Lichtenau/ Küchen. Etwa 200 Einsatzkräfte trafen sich am Samstag zur Katastrophenschutzübung im Tunnel Küchen. Das Szenario sah einen in Brand geratenen PKW und mehrere schwer verletzte und eingeklemmte Personen vor. Der Tunnel wurde mit Nebelmaschinen vollständig verqualmt, die Beleuchtung im Tunnel ausgeschaltet.

Großeinsatz für die Wehren der Umgebung

Für die Einsatzkräfte der zuständigen Feuerwehren aus Hessisch Lichtenau, Waldkappel, Eschwege, Wehretal, Helsa und Kassel eine anspruchsvolle Aufgabe. Zusammen mit den Rettungsdiensten und den Einheiten des Katastrophenschutzes des Werra-Meißner-Kreises und aus Kassel führten sie den Einsatzplan für eine solche Situation durch. „Ein Plan ist gut, ein Feuerwehrplan ist auch gut, aber er sollte überprüft werden und das machen wir heute“, fasste es der Übungsleiter Christian Sasse zusammen.

Brandbekämpfung mit Atemschutzgeräten, die Befreiung von eingeklemmten Personen, die Einsatzkräfte hatten viel zu tun, bis die Situation unter Kontrolle war. Inwieweit sich der Einsatzplan bewährt hat, wird sich nach der Auswertung in einigen Wochen zeigen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sportliches Event: Radball-Weltcup findet in Albungen statt

Am kommenden Samstag, 27. April, werden in der Sporthalle Albungen 9 der 30 besten internationalen Mannschaften im Radball gegeneinander antreten.
Sportliches Event: Radball-Weltcup findet in Albungen statt

Ein Storchenpaar baut sein Nest in Meinhard-Frieda

Auf dem stillgelegten Schornstein der Firma Friedola in Frieda baut ein Storchenpaar sein Nest.
Ein Storchenpaar baut sein Nest in Meinhard-Frieda

Eintauchen in die Märchenwelt - Am Ostersonntag startet die 25. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf

Jedes Jahr steht die Osterzeit in der Kurstadt ganz im Zeichen von Märchen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen für laute Frühlingstemperaturen sorgen, heißt es für Frau …
Eintauchen in die Märchenwelt - Am Ostersonntag startet die 25. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf

Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Lichtenau e.V. und LeQua gehen neue Wege, um jungen behinderten Menschen eine Perspektive zu bieten
Berufliche Perspektiven für junge behinderte Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.