Keine Fahrerlaubnis: Kraftradfahrer bei Unfall schwer verletzt

+

Ein 47-Jähriger zog sich bei einem Unfall mit seinem Kraftrad zum Teil schwere Verletzungen zu. Er war ohne Fahrerlaubnis unterwegs.

Bad Sooden-Allendorf.Ein 47-Jähriger aus Eschwege war mit seinem Kraftrad auf dem Radweg von Bad Sooden-Allendorf nach Kleinvach unterwegs, als er wegen eines ihm entgegenkommenden Traktors so stark abbremste, dass er schließlich zu Fall kam. Hierbei zog er sich mehrere, zum Teil schwere, Verletzungen zu, so dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wie die Beamten feststellten, war das Kraftrad nicht ordnungsgemäß versichert und nur mit einem abgelaufenen Versicherungskennzeichen versehen. Zudem befand sich der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Nach der Aufgabe des alten Standortes ist die Brennholz-Abteilung der Werraland-Werkstätten nun wieder in Eschwege in der Thüringer Straße zu finden.
Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

50 neue Stellen: Finanzamt Eschwege-Witzenhausen bekommt weitere Arbeitsplätze

In Eschwege werden im Finanzamt 50 neue Stellen im Zeuge der neuen Grundsteuerreform.
50 neue Stellen: Finanzamt Eschwege-Witzenhausen bekommt weitere Arbeitsplätze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.