Kindergarten Mauerstraße gewinnt Stiftungswettbewerb

Glückliche Gewinner: Die Kinder des Ev. Kindergartens Mauerstraße in Eschwege freuen sich darüber, dass sich die Jury der Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner für sie entschieden hat. Denn jetzt können die Kleinen ein Jahr lang musikalische Früherziehung genießen.	Foto: Liese
+
Glückliche Gewinner: Die Kinder des Ev. Kindergartens Mauerstraße in Eschwege freuen sich darüber, dass sich die Jury der Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner für sie entschieden hat. Denn jetzt können die Kleinen ein Jahr lang musikalische Früherziehung genießen. Foto: Liese

Die Kinder des Kindergartens Mauerstraße freuen sich, dass sich die Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner für sie entschieden hat.

Eschwege. "Wir singen ohnehin schon viel, aber wenn jemand kommt mit eigenen Ideen, das bringt sehr, sehr viel", sagt Heidi Ott, Kindergartenleiterin des Ev. Kindergartens Mauerstraße in Eschwege.Eigene Ideen bringt derzeit Sabine Hoffmann mit, die dank der Musik- und Kulturstiftung seit Anfang des Jahres als Kursleiterin wieder das Angebot des "Offenen Singens" anbietet.Ein Jahr lang treffen sich Kinder und Erzieher zum Singen im Turnraum. Dort werden Jahresfeste vorbereitet, aber auch nach Lust und Laune gesungen.

"Über den Gewinn des ersten Preises sind wir alle sehr froh und dankbar – Singen macht wirklich Spaß", so Ott, für die Musik ein wichtiger Baustein ist, um Sprache zu lernen. "Und Sprache ist der Schlüssel für alles", weiß die Leiterin. Die Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner hat im letzten Jahr alle Kindergärten und Kindertagesstätten im Kreis zur Teilnahme an einem Wettbewerb aufgerufen.

Was Musik wichtig macht

"Insgesamt zwölf Kindergärten haben mitgemacht und sich beworben. Sie mussten deutlich machen, warum Musik in ihrer Einrichtung wichtig ist", so Andrea Stöber vom Stiftungsvorstand. Und das machten sie in Form von Fotoalben, eigenen CDs und vielen anderen tollen Ideen deutlich.Von den zwölf Einrichtungen konnten sich drei besonders absetzen. Den dritten Platz konnte sich der Ev. Kindergarten Roßbach sichern. Er kann sich in zwei Trommelworkshops mit Torsten Horn beim Trommeln ausprobieren. Platz zwei ging an den Kindergarten "Haus der kleinen Freunde" in Ellerberg. Und über den ersten Platz konnte sich der Ev. Kindergarten Mauerstraße in Eschwege sichern. Als Preise winkten dem Erst- und Zweitplatzierten je ein Jahr kostenlose Früherziehung durch die Musikschule für eine Gruppe im Kindergarten."Musikalische Früherziehung ist ein wichtiger pädagogischer Beitrag. Freude schenken durch Musik ist unser Auftrag", so Landrat Stefan Reuß, der wie Dr. Evelyn Köhne, Ullrich Bernhardt, Hans-Michael Kreißler und Andrea Stöber dem Stiftungsvorstand angehört.

Musikschule an 23 Standorten im Kreis aktiv

Die Musikschule Werra-Meißner hat insgesamt 23 Standorte im Kreis mit insgesamt 1.200 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von zwei bis 83 Jahren.

Die Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner besteht seit nunmehr drei Jahren. Ihr gehören mittlerweile rund 30 Stifter an – zusätzliche gibt es zahlreiche Spender, die das Vorhaben unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiwillige Feuerwehr Walburg feiert 150-jähriges Bestehen

Am Freitag geht es los, dann feiert die Freiwillige Feuerwehr Walburg ihr 150-jähriges Bestehen. Wie aus der Feuerlöschmannschaft eine moderne Feuerwehr wurde.
Freiwillige Feuerwehr Walburg feiert 150-jähriges Bestehen

Fotowettbewerb der Eschweger Klosterbrauerei ist am Freitag gestartet

Die Eschweger Klosterbrauerei sucht wieder neue Gesichter für ihre Kampagne. Vom 9. März bis 6. April wird jede Woche ein Gewinner ermittelt. Zwei von ihnen werden am …
Fotowettbewerb der Eschweger Klosterbrauerei ist am Freitag gestartet

„Babylotsen" für psychosoziale Hilfe: Werra-Meißner-Kreis und Klinikum schließen Kooperationsvertrag

Der Kreis hat eine Kooperation geschlossen – mit der Geburtsklinik am Klinikum Werra-Meißner in Eschwege. Das Babylotsen-Projekt soll frühestmögliche Hilfsangebote für …
„Babylotsen" für psychosoziale Hilfe: Werra-Meißner-Kreis und Klinikum schließen Kooperationsvertrag

Unterstützung für ein gepflegtes Stadtbild in Eschwege

Jörg Dill unterstützt mit seinem Lastenfahrrad die Sauberkeit in der Innenstadt.
Unterstützung für ein gepflegtes Stadtbild in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.