Kindergarten „Pusteblume" in Bischhausen hat jetzt eine Rollstuhl-Hebebühne

+
Die Hebebühne getestet und für gut befunden: Die Kinder der Kita „Pusteblume“ mit Kita-Leiterin Birgit Wilsky, Bürgermeister Reiner Adam (links) und (hinten) Astrid Baumbach (Bauamt) und Jan Krämer (Kita-Sachbearbeiter).

Einem gehbehinderten Kind einen Kindergartenplatz sichern, das wollte die Stadt Waldkappel. Und hat daher rund 20.000 Euro für eine Rollstuhl-Hebebühne an der Treppe zum Kindergarten „Pusteblume“ investiert.

Bischhausen - „Wir wollen es dem Jungen genauso ermöglichen, mit anderen Kindern zu spielen und soziale Kontakte mit Gleichaltrigen zu knüpfen, wie allen anderen auch“, sagt Kindergarten-Leiterin Birgit Wilsky. Für die Entwicklung des Kindes sei der Besuch des Kindergartens, auch aus ärztlicher Sicht, notwendig. „Wir müssen dafür Sorge tragen, dass für das Kind ein Kindergartenplatz da ist“, so Bürgermeister Reiner Adam. Früher seien die Gebäude einfach so gebaut worden, ohne sich um so etwas Gedanken zu machen.

Nun ist die Kita barrierefrei, was auch bedeutet, dass nicht nur Kinder mit Handicaps hierher kommen können, sondern auch in Zukunft Erzieher mit Einschränkungen hier arbeiten könnten. Das Land förderte die Maßnahme mit 7.500 Euro im Rahmen der Förderung investiver sozialer Maßnahmen. Ebenfalls 7.500 Euro kamen vom Werra-Meißner-Kreis im Rahmen der Eingliederungshilfe. Die restlichen Kosten in Höhe von etwa 20.000 Euro trägt die Stadt Waldkappel. „Die Hebebühne hier in Bischhausen zu errichten war einfacher und kostengünstiger, als das Kind, das hier aus dem Ort kommt, jeden Tag nach Waldkappel zu bringen“, sagt der Bürgermeister. Und so kann der Dreijährige künftig auf der Hebebühne in die Kita und mit den anderen Kindern zusammen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Morgen, am Samstag, 22. Februar, ab 8 Uhr finden im Zuge der B 27 in der Kurve am Ludwigstein Gehölzarbeiten statt. Die Bundestraße ist deshalb halbseitig gesperrt.
B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Der gebürtige Dresdner lebt seit etwa einem halbem Jahr im Seniorenzentrum Nettling in Bad Sooden-Allendorf. Dort feierte er am Dienstag seinen 100. Geburtstag.
Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.