Kindergarten Weidenhausen bekam vier neue Sitzgruppen geschenkt

+

Der Kindergarten Weidenhausen verfügt über vier neue Sitzgruppen. Gebaut hat sie der Heimatverein Abterode, die Kosten hat die Sparda-Bank übernommen.

Weidenhausen. Kinder und Erzieher des Evangelischen Kindergartens Weidenhausen durften sich am Freitag über eine besondere Überraschung freuen: Sieben Mitglieder des Heimatvereins Abterode waren zu Besuch und hatten  vier nagelneue Sitzgruppen aus Lärchenholz im Gepäck – eigens für die Kita angefertigt.

"Das hat mittlerweile Tradition", erklärte Bernd Füllgrabe, Vorsitzender des Heimatvereins. Der hatte vor 20 Jahren die ersten Sitzgruppen für den Kindergarten gebaut und vor zwölf Jahren die letzten. Die mussten im vergangenen Jahr abgebaut werden. Für den Heimatverein war klar: Ersatz muss her.

"Aber vier Sitzgruppen aus qualitativ hochwertigem Holz  zu bauen, ist für unseren  Verein kein Pappenstiel", betonte Füllgrabe. Also machte er sich auf die Suche nach einem Sponsor. "Wenn es ums Geld geht, geht man zur Bank", sagte Füllgrabe – in diesem Fall zur Sparda-Bank nach Eschwege.

Sitzgruppen schließen eine riesige Lücke im Kindergarten

Deren Filialleiter Stefan Riebold ließ sich nicht lange bitten und spendete das Material für die vier Sitzgruppen. "Wir fühlen uns der Region verbunden und freuen uns über solch ehrenamtliches Engagement", sagte Riebold. Zudem lobte er die Zusammenarbeit mit dem "immer gut organisierten Heimatverein". Für die Kinder hatte er zudem noch einen ganzen Reigen bunter Ostereier mitgebracht.

Kita Leiterin Heike Schottenhammer war begeistert: "Die Sitzgruppen steigern die Attraktivität unseres Außengeländes ungemein." Genutzt werden sollen die neuen Schmuckstücke unter anderem für das sommerliche Frühstück im Freien. "Der Heimatverein und die Sparda-Bank haben mit ihrem Engagement eine riesige Lücke geschlossen", freute sich Schottenhammel.

Wer sich über die Arbeit des Heimatvereins informieren will, hat dazu übrigens am 11. Juni Gelegenheit. Dann veranstaltet der Verein einen Tag der offenen Tür.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch ist einziger Kandidat

Am kommenden Sonntag ist in Waldkappel Wahltag. Alle wahlberechtigten Bürger können ihre Stimme abgeben für den kommenden Bürgermeister der Stadt.
Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch ist einziger Kandidat

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.