Kirmesburschen- und Mädels Leinetal feiern zehnjähriges Bestehen

+
Herzlich willkommen: Die Kirmesburschen und -mädels Leinetal, hier auf einer älteren Aufnahme zu sehen, freuen sich auf viele Besucher zur Friedländer Kirmes.

Aus einer Bierlaune heraus entstand im Oktober 2009 die Idee, in Friedland die Kirmes wiederzubeleben. Kurze Zeit später war der Verein „Kirmesburschen und Mädels Leinetal” gegründet.

Friedland. Es war am 3. Oktober 2009, als die Idee entstanden ist, in Friedland die Kirmes wiederzubeleben. „Wir waren auf der Kirmes in Neuendorf (Thüringen), als im Laufe des Abend die Frage aufkam, warum es in Friedland keine Kirmes mehr gebe”, erinnert sich Dieter Bause, der heutige Vorsitzende des Vereins „Kirmesburschen und Mädels Leinetal” (KbuM Leinetal) an die Geburtsstunde des Vereins und die Wiedergeburt der Friedländer Kirmes.

Aus einer Bierlaune heraus wurden gleich Nägel mit Köpfen gemacht. Schnell konnten Dieter Bause, Michael Baluch, Tobias Klie und André Lübke weitere Freunde für ihre Idee einer Kirmes in Friedland begeistern und nur fünf Monate später, am 5. März 2010, wurde der Verein „Kirmesburschen und Mädels Leinetal” gegründet. Drei Monate später folgte schon die erste Kirmes. „Sie war ein voller Erfolg”, blickt Bause auf die Anfänge der Wiedergeburt der Friedländer Kirmes zurück.

Viele Disco-Abende und eine Apres-Ski-Party

Inzwischen kann der KbuM Leinetal auf viele schöne Veranstaltungen zurückblicken. Zu den Kirmessen kamen im Laufe der Zeit Après-Ski-Partys und Disco-Abende dazu. Zwei der Höhepunkte in den vergangenen zehn Jahren seien die Veranstaltung „Rockmusik trifft Blasmusik” sowie die Teilnahme am Tag der Niedersachsen 2012 in Duderstadt gewesen, erzählt Vorstandsmitglied Detlef Mikolayczak.

2012 nahmen die Kirmesburschen und Mädels Leinetal am Umzug zum Tag der Niedersachsen in Duderstadt teil.

Mitglieder aus drei Ländern

Die über 60 Mitglieder im Alter zwischen 17 und 69 Jahren kommen aus dem Dreiländer-Eck Niedersachsen, Hessen und Thüringen und pflegen als Verein zahlreiche Kontakte in der Region. So habe der Verein jahrelang an den Thüringer Landeskirmesburschentreffen teilgenommen und sei jedes Jahr bei vielen Kirmessen in der Region vertreten. Darüber hinaus engagiert sich der KbuM Leinetal auch im Ort. So haben die Mitglieder in den vergangenen Jahren unter anderem die Friedhofskapelle renoviert und in der örtlichen Kita für neuen Sand auf dem Spielplatz gesorgt, berichtet Bause.

Feier auf dem Kirchplatz

Gefeiert wird das 10-jährige Bestehen vom 30. Mai bis zum 2. Juni auf dem Kirchplatz vor der St. Norbert-Kirche. „In diesem Jahr wird es zum ersten Mal eine große Zeltkirmes geben”, so Bause, „und die Besucher können sich auf ein besonderes Programm freuen”.

Seit Jahren pflegt der KbuM Leinetal Kontakte zum Seebacher Kirmesverein. Die Gäste aus dem Thüringerwald werden auch bei der diesjährigen Zeltkirmes in Friedland zu Gast sein.

So werden zum Auftakt am Donnerstagabend Helene-Fischer-Double Jennifer Sturm und Andres-Gabalier-Double Norry im Festzelt für ausgelassene Stimmung sorgen. Fazit: Nicht nur die Kirmesburschen und -mädels dürfen sich auf die Friedländer Kirmes und ihr zehnjähriges Bestehen freuen, sondern auch hoffentlich ganz viele Besucher.

Das Programm

Donnerstag, 30. Mai:

Ab 13 Uhr: Kinderkirmes – Spiel und Spaß für Jung & Alt mit Kaffee und Kuchen

Ab 18 Uhr: Vorprogramm DJ Vossi

Ab 19 Uhr: Jennifer Sturm & Norry (Helene Fischer Double und Andreas Gabalier Double)

Freitag, 31. Mai: 

Ab 17 Uhr: Ökumenischer Kirmesgottesdienst in der St. Norbert-Kirche in Friedland anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal Kirmesantrinken im Festzelt mit den Iberg Musikanten

Ab 20 Uhr: Kirmestanz mit der Partyband 4you

Samstag, 1. Juni:

Ab 14.30 Uhr: Aufstellung zum Umzug am Feuerwehrhaus

Ab 15 Uhr: Umzug

17 bis 19 Uhr: Stimmung mit Die Eichenberger im Festzelt

Ab 21 Uhr: Zelt-Disco mit der Nightlife Partycrew

Sonntag, 2. Juni: 

Ab 11 Uhr: Frühschoppen mit den Iberg Musikanten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Ausstellung in Witzenhausen klärt über Möglichkeiten zur Sanierung mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen sowie Fördermaßnahmen auf
Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Das Wanfrieder Heimatmuseum und Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte öffnet am Sonntag, 3. November, für Besucher und Interessierte letztmalig in den …
Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Die Firma Reiß verleiht seit über 30 Jahren Filme in Großalmerode. Inzwischen hat man mehrere Geschäftszweige
Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.