Kita Farbenland gewinnt Stiftungswettbewerb

+
Die Kinder im Kindergarten Farbenland in Oberhone übten Gesangsstücke mit Musik für die Stiftungsmitglieder ein. Darunter auch die 6-jährige Thalia (3.v.li.), die nicht nur im Wettbewerbsvideo für gute Stimmung sorgte.

Die Kindertagesstätte Farbenland in Oberhone gewinnt den Hauptpreis des Wettbewerbs der Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner und freut sich über ein Jahr kostenlose musikalische Früherziehung.

Eschwege-Oberhone. „Vielen Dank für diesen schönen musikalischen Empfang. Ich konnte viele Talente entdecken und hoffe, diese können noch weiter gefördert werden”, bedankte sich Landrat Stefan Reuß bei den Kindern und Erziehern der Kita Farbenland in Oberhone für die eingeübten Gesangsstücke. Der Vorsitzende der Musik- und Kulturförderung Werra-Meissner konnte gemeinsam mit Ulrich Bernhardt von der Musikschule Werra-Meissner sowie Dr. Evelyn Köhne und Hans-Michael Kreißler vom Stiftungsvorstand und Hartmut Adam, Leiter des Fachdienstes Familie und Soziales, den Hauptpreis des Stiftungswettbewerbs an die Kita in Oberhone überreichen. Gewonnen haben die Kinder ein Jahr kostenlose musikalische Früherziehung, beginnend ab dem nächsten Kindergartenjahr. Als Dankeschön empfingen die kleinen Musiker die Wettbewerbsjury mit viel Gesang, unter anderem mit einem Solovortrag der 6-jährigen Thalia, die auch im Vordergrund des Bewerbungsvideos stand. Darin spielten die Kinder die Musikschule nach und baten am Schluss: Musikschule für alle, das wünschen wir uns auch!

Stefan Reuß, Hartmut Adam, Ulrich Bernhardt, Hans-Michael Kreißler und Dr. Evelyn Köhne lauschen den Vorträgen der Kinder.

„Das Schöne am Gewinn ist, dass alle Kinder mitmachen können. Ich wünsche mir, dass ein Trommelprojekt umgesetzt werden kann”, so Julia Fröhlich, Leiterin des Kindergartens Farbenland. Dass die Stiftung die geeignete Kita für den ersten Platz gewählt hat, davon ließen sich die Anwesenden an diesem Vormittag überzeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pferd wurde bei einem Unfall auf der B 452 bei Reichensachsen getötet

Ein Pferd wurde letzte Nacht bei einem Unfall auf der B 452 in der Nähe von Reichensachsen tödlich verletzt.
Pferd wurde bei einem Unfall auf der B 452 bei Reichensachsen getötet

Zweitakter-Treffen im Grenzmuseum

Am kommenden Wochenende kommen Oldtimer-Liebhaber am Grenzmuseum Schifflersgrund voll und ganz auf ihre Kosten. Vom Freitag bis Sonntag sind zahlreiche Zweitakter und …
Zweitakter-Treffen im Grenzmuseum

Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Dass das Freibad in Bad Sooden-Allendorf alle Altersgruppen überzeugt, das hat sich auch weit über die Kreisgrenzen hinaus herumgesprochen.
Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Die Polizei aus Sontra hat einen Steinwerfen gefasst, der gestern Nacht LKWs beworfen hat.
Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.