Kita in Neu-Eichenberg als Haus der kleinen Forscher zertifiziert

+
Haus der kleinen Forscher, Neu Eichenberg, Kindertagesstätte Kleine Eichen

Die Kita in Neu-Eichenberg wurde vor kurzem durch die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert.

Werra-Meißner. Forschen, Experimentieren, Entdecken, Neugier das sind ureigenste Eigenschaften von Kindern. Damit das auch so bleibt und sie sich später für Naturwissenschaften interessieren, arbeitet die IHK Kassel-Marburg als Netzwerkpartner mit der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" zusammen.Anfang des Jahres begannen die Kinder der Kita "Kleine Eichen" sich mit dem Thema Steine zu beschäftigen, da kam der Kindertagesstättenleiterin die Idee das Projekt auszubauen und bei der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" einzureichen."Es war viel Arbeit, wir mussten viele Fragen beantworten, aber die Kinder sind begeistert bei der Sache", berichtet Beate Levie-Schmidt.Die Stiftung lud die beiden Erzieherinnen der Gruppe Melanie Sahn und Shirin Ecke zu einer Fortbildung.

Dr. Anke Schmidt, Trainerin für pädagogische Fachkräfte der IHK, erklärte in ihrer Ansprache: "Wir schulen immer zwei Kräfte aus einer Einrichtung, sie sollen als Multiplikatorinnen dienen und den anderen zeigen, wie es geht, was man tolles machen kann, wenn Naturwissenschaften zu dem normalen Alltagsprogramm der Kita dazu gehören."3.500 Grundschulen und Kindertagesstätten sind bundesweit bereits zertifiziert, fünf davon im Werra-Meißner-Kreis. "Wir freuen uns schon auf euch, bei uns könnt ihr im Fach Sachkunde ähnliche Themen bearbeiten", versprach Michaela Rabe, die Schulleiterin der Ernst-Reuther Grundschule, den Kindern. Sie brachte eine Lupe als Geschenk mit, um den Kinder den Durchblick zu geben. Auch Bürgermeisterin Ilona Rohde-Erfurth freute sich mit den Kindern über die Zertifizierung und gratulierte genauso wie das Mitglied des Kreisausschusses, Karl-Heinz Schäfer, der die Glückwünsche des Landrates Stefan Reuß überbrachte.Nach den Reden konnten die Kinder ihre "Forschungsergebnisse" den Gästen vorführen. Selbstgemachtes Kräutersalz oder Salz Peeling, den Kleinen war die Begeisterung anzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen: Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt

Am Mittwoch beschädigte ein Unbekannter zwischen 16 und 19.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bischhäuser Aue einen geparkten Pkw entfernte sich dann …
Witzenhausen: Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt

Trunkenheitsfahrt: Rollerfahrer kracht gegen Pkw

Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde eine Streife nach Reichensachsen gerufen, weil in der Ernst-Reuter-Straße ein Rollerfahrer gestürzt war.
Trunkenheitsfahrt: Rollerfahrer kracht gegen Pkw

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.