Klaus Funke baut ein Haus für Schwalben

+

Handwerksmeister im Un-Ruhestand: Klaus Funke aus Hundelshausen baut ein Schwalbenhaus

Witzenhausen-Hundelshausen. Schwalben und ihre Nester stehen unter Naturschutz. Man darf sie nicht entfernen. Klaus Funke aus Hundelshausen hat das Gegenteil getan: Er baute ein Haus für sChwalben und stellte es kürzlich in seinem Garten auf.Der Elektromeister und ehemalige Kreishandwerksmeister befindet sich zwar im Ruhestand, aber wie es so ist: "Man kann’s nicht lassen", sagt der 67-Jährige.Seit er ein Schwalbenhaus in Burgwald-Ernsthausen (Waldeck-Frankenberg) erblickt hatte, ließ ihn die Idee nicht los, ein solches vor dem Bürgerhaus in Hundelshausen aufzustellen. Es sollte die dort kurzlich vom Sturm zerstörte Fichte ersetzen.

Wie baut man ein Schwalbenhaus?

Baumaterial hatte Funke zur Genüge: "Unser Wirtschaftsgebäude hat kürzlich ein neues Dach bekommen. Ich habe die alten Dachlatten entnagelt und wollte sie zu Brennholz verarbeiten", erzählt er. "Doch als ich mir das Holz genauer angesehen hatte, kam ich zu dem Entschluss, dass es eigentlich zu schade zum Verbrennen sei." Daraus musste etwas Neues entstehen... und der Handwerker informierte sich im Internet über den Bau von Schwalbenhäusern.

Funke legte los, ohne vorher daran zu denken, wer die Genehmigung und die Haftung zu übernehmen habe. Vom Bauamt bekam er zwar letztendlich die Genehmigung – jedoch mit vielen komplizierten Auflagen. Jetzt wurde es anstrengend: "Trotz aller Schwierigkeiten und Gesetze habe ich mich weiter bemüht, das Schwalbenhaus vor dem Bürgerhaus Hundelshausen aufstellen zu dürfen", so Funke. "Der Ortsbeirat wurde eingeschaltet, mein Vorschlag vorgestellt, für gut befunden und ein offizieller Antrag durch die Ortsvorsteherin Karin Meißner-Erdt an die Stadt Witzenhausen gestellt."Als Funke endlich die Genehmigung in den Händen hält, schreckt er zurück. Dort steht: "Sie übernehmen die Verkehrssicherungspflicht für die Anlage auch unter Berücksichtigung der statischen Erfordernisse sowie die natur- und artenschutzrechtlich relevanten Folgewirkungen."Diese Forderung wollte er dann doch nicht unterschreiben: "Dieses Risiko war mir einfach zu groß."

Komplizierte Förderanträge

Doch es gab auch gute Nachrichten. "Bei meinen Recherchen hat sich heraus gestellt, dass es für Schwalbenhäuser Fördermittel gibt. Also habe ich mich bemüht, einen Zuschuss zu bekommen", so Funke. Aber auch hier musste er passen, denn nicht nur die Komplexität des Antrages sondern auch die Anfertigung eines amtlichen Lageplanes und die Ungewissheit der Dauer der Genehmigung schreckten ihn ab. Da war es für Funke klar: "Ich stelle das Ding in meinem Garten auf!" Seine Nachbarn hatten nichts dagegen – hinzu kam das spontane Angebot vom befreundeten Maurermeister Lothar Kunz sowie seinem Nachbarn Dieter Roßmanith, beim Bau des Fundamentes tatkräftig zu helfen.

Alle packten mit an

Das Richtfest schließlich wurde kürzlich mit vielen Hundelshäusern, den Nachbarn, Freunden und Bekannten groß mit einer Grillparty gefeiert. Der Höhepunkt war das Aufstellen des sechs Meter hohen Mastes mit dem 200 Kilo schweren Sschwalbenhauses an der Spitze. Mit viel ,Hallo’ und ,Hau-ruck’ packten hier auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hundelshausen mit an.

Nun ragt das Schwalbenhaus weit über den Garten der Familie Funke hinaus. 16 Nester hat ,Baumeister’ Funke nach NABU-Vorgaben angefertigt und noch Platz für weitere Schwalben-Eigenbauten gelassen. Im Innern können es sich außerdem Fledermäuse – dank der Einfluglöcher an der Unterseite – gemütlich machen. "Ich wünsche mir, dass das Schwalbenhaus schon im nächsten Jahr von Schwalben bezogen wird und es möglichst lange erhalten bleibt", sagte Klaus Funke nach der Aktion sichtlich bewegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der Budenzauber auf dem Marktplatz lockt mit allerlei Ständen und einem Bühnenprogramm.
Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Hessisch Lichtenaus schönste Seiten gibt es im neuen Kalender für 2020 von Rolf Günther zu sehen
Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

In den vergangenen Tagen wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner in dem Baustellenabschnitt auf der B 27 in der Gemarkung von …
Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.