Kleinalmerode: Brand im Heizungskeller durch heiße Asche

+
Ohne Rauchmelder geht wertvolle Zeit verloren. Oft wird ein Brand zu spät bemerkt - und die Folgen einer Rauchgasvergiftung können tödlich sein. Foto: Fotolia

Drei Feuerwehren brachten Kellerbrand unter Kontrolle

Witzenhausen. 20.000.- Euro Sachschaden entstanden bei einem Brand, der heute Morgen um 07.30h in einem Wohnhaus in Kleinalmerode in der Straße ,Schäferberg'" entstanden ist.

Dabei brannte es im Heizungskeller des Hauses, sodass vermutlich die komplette Heizanlage betroffen ist. Weiterhin wurden angrenzende Kellerräume sowie die Garage durch die starke Rußentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Durch die eingesetzten Feuerwehren aus Kleinalmerode, Roßbach und Witzenhausen konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Brandursache könnte möglicherweise heiße Asche gewesen sein, die in einen Plastikkübel geschüttet wurde.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Karnevalsumzug des KVH in Hessisch Lichtenau

Bildergalerie: Am Sonntag zogen die Narren durch Hessisch Lichtenau
Karnevalsumzug des KVH in Hessisch Lichtenau

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.