Nach Streit im Landratsamt: 17-Jähriger prügelt auf seinen Dolmetscher ein

Nach einer behördlichen Entscheidung in der Außenstelle Witzenhausen begann ein 17-Jähriger mit somalischer Staatsangehörigkeit eine Schlägerei mit dem Dolmetscher.

Witzenhausen. Laut Polizeiangaben kam es um 11.30 Uhr gestern Vormittag in den Räumen des Landratsamtes in der Außenstelle Witzenhausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Vorausgegangen war eine behördliche Entscheidung gegenüber einem 17-jährigen aus Hessisch Lichtenau, somalischer Staatsangehöriger, im Zusammenhang mit der Einstufung als unbegleiteter minderjähriger Ausländer (UMA). Nach zunächst verbaler Streiterei kam es nach Verlassen des Büros im Flur des Landratsamtes zu einer Rangelei gegenüber dem eingesetzten Dolmetscher, einem 16-jährigen aus Somalia.

Noch vor Eintreffen der Polizei hatte sich die Rangelei bereits nach draußen verlagert und war in eine Schlägerei ausgeartet, die auch der anwesende Betreuer nicht verhindern konnte. Dabei wurde der 16-jährige mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Die Schüler der Friedrich-Wilhelm-Schule begaben sich unter anderem auf die Spuren Luthers.
Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten erneut die Eingangstür aufzubrechen
Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Die neuen Produktions- und Bürogebäude der Firma Grein in Eschwege sollen bereits im April fertiggestellt sein - neue Arbeitsplätze durch Großauftrag.
Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Brand in Schlachthaus in Vockerode

Feuer brach im Schlachthaus aus - Sachschaden bis zu 85.000 Euro
Brand in Schlachthaus in Vockerode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.