Körperverletzung auf dem Open-Flair-Gelände: Polizei sucht Zeugen

+

Die Polizei sucht nach einem Mann, der am vergangenen Freitag gegen 0.30 Uhr einen 24-Jährigen auf dem Open-Flair-Campingplatz schwer verletzt hat.

Eschwege. Eine Körperverletzung, die sich am vergangenen Freitag gegen 0.30 Uhr im Bereich "C6" auf dem Campingplatz des Open-Flair-Geländes ereignet hat, beschäftigt die Polizei Eschwege nach wie vor: Bei dieser Straftat wurde ein 24-jähriger Mann aus Kassel nicht unerheblich verletzt.

Der 24-Jährige war Teil einer mehrköpfigen Gruppe, die vor ihrem Zelt saß. Zur Tatzeit gesellte sich ein unbekannter Mann dazu, der zunehmend aggressiver wurde und anfing, Mitglieder der Gruppe körperlich zu attackieren. Dabei wurde der 24-Jährige verletzt.

Der Täter soll etwa 1,70 Meter groß sein und eine sportliche Figur sowie blonde Haare haben. Er soll mit einer hellen Jeans, einer schwarzen Jacke, weißen Skaterschuhen und einer schwarzen Basecap - vermutlich von Adidas - bekleidet gewesen sein. Angeblich heißt er "Dennis", ist in Berlin geboren und wohnt jetzt in Eschwege.

Hinweise nimmt die Polizei Eschwege unter Telefon 05651/9250 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.