Pkw kollidiert mit Reh und mehr

+

Region. Diebstahl, Verkehrsunfall und mehr: Das berichtet die Polizei aus Eschwege

Region. Das meldet die Polizei Eschwege:

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf ist heute Nacht um kurz vor 04.00h auf der B 452 mit einem Reh kollidiert. Der Mann war auf der Fahrt von Eschwege nach Reichensachsen, als das Tier unerwartet auf die Straße lief. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Sachschaden: 200.- Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es gestern um 12.15h auf der Landstraße zwischen Oberrieden und Hilgershausen. Ein 82-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf fuhr in Richtung Hilgershausen, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier mit seinem Pkw. Das Wildschwein lief nach der Kollision weiter und verschwand in einem angrenzenden Wald. Am Pkw entstanden 2500.- Euro Sachschaden.

10.500.- Euro Sachschaden und zwei verletzte Personen sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern um 20.30h auf der sogenannten Herkules-Kreuzung in Eschwege ereignet hat. Eine 44-jährige Autofahrerin aus Eschwege fuhr auf der Reichensächser Straße stadteinwärts und musste dann verkehrsbedingt an der Ampelanlage anhalten. Ein direkt hinter ihr fahrender, 77-jähriger Mann aus der Gemeinde Wehretal, erkannte diese Situation nicht und fuhr ungebremst auf den stehenden Pkw auf. Die 44-jährige Frau und eine 79-jährige Mitfahrerin des Verursachers wurden dabei leicht verletzt.

+++++++++++++++++++++++++++

Ein schwarzer Mercedes Benz wurde gestern Morgen gegen 08.20h im Mecklenburger Weg in Reichensachsen beschädigt. Dabei wurde die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt sowie eine säuerlich riechende Flüssigkeit auf die Motorhaube und die Lüftung geschüttet. Bei dem Tatverdächtigen könnte es sich laut Aussagen des Geschädigten um einen Mann aus dem Ilm-Kreis handeln.

Hintergrund dürften zivilrechtliche Streitigkeiten der Beteiligten sein.

+++++++++++++++++++++++++++

Insgesamt 11 Weihnachtsbäume wurden im Zeitraum von Sonntag 14.30h bis gestern Morgen, 08.30h von einem Gelände in der Niederhoner Straße gestohlen. Das Gelände befindet sich direkt neben der ARAL-Tankstelle und ist von einem 2m hohen Metallzaun umgeben.

Vermutlich näherten sich die Täter von der rückwärtigen Seite des Geländes, überstiegen den Zaun und entwendeten 11 Bäume im Gesamtwert von 450.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Werra-Meißner-Kreis bekommt als Förderregion LEADER-Mittel
Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.