Kommunales Olympia: Sportler aus Eschwege und St. Mandé treten in vier Disziplinen gegeneinander ein

+
Freuen sich auf das 10. Kommunale Olympia: (v.li.) Ingrid Möller Quanz (Städtepartnerschaftsverein), Bürgermeister Alexander Heppe, Denise Thunert und Rebecca Herzog-Meister.

Zum zehnten Mal findet das Kommunale Olympia zwischen der Stadt Eschwege und der Partnerstadt St. Mandé statt.

Eschwege - Am Wochenende sind die Freunde aus der Eschweger Partnerstadt Saint – Mandé wieder zu Gast in der Kreisstadt. Denn das 10. Kommunale Olympia findet statt, Ausrichter sind die Stadt Eschwege und der Städtepartnerschaftsverein. „Vier Tage lang können wir uns wieder über das besondere sportliche internationale Event freuen”, sagt Bürgermeister Alexander Heppe.

Die französischen Gäste werden in vier Disziplinen gegen Eschweger Sportler antreten: Fußball, Tichtennis, Schach und dem Traditionsspiel in Frankreich, Pétanque (ein dem Boule-Spiel ähnliches französisches Kugelspiel, Anm. der Red.). Die französischen Gäste werden am Donnerstag, 30. Mai, gegen 16.30 Uhr erwartet, es folgt ein Imbiss und eine Begrüßung im Café Amélie. Am folgenden Freitag eröffnen dann Alexander Heppe und Jean-Pierre Nectoux, der Vorsitzende des französischen Partnerschaftsvereins, am Schwanenteich auf dem Pétanque-Platz die Spiele. Mit dem Kugelspiel wird begonnen, ab 18 Uhr folgt Fußball auf der Torwiese. Anschließend steht dort ein gemeinsamer Grillabend an.

Am 1. Juni beginnt um 10 Uhr das Schachspiel in der Dünzebacher Torturmhalle, wo vier Stunden später auch die letzte Disziplin, Tischtennis, begonnen wird. Die Siegerehrung mit gemeinsamen Abendessen findet dann um 18.30 Uhr in der Stadthalle statt, bevor die Gäste am Sonntagmorgen wieder verabschiedet werden. „Die Bürger sind gerne dazu aufgerufen, die Sportler, die unser Eschwege vertreten werden, anzufeuern”, so Heppe. Und das ist vielleicht sogar nötig, von den bisher neun Olympiaden haben die Eschweger nur zwei gewonnen. „Wir gehen, vor allem was Pétanque betrifft, nicht unvorbereitet zu den Spielen. Wir geben unser Bestes”, sagt Ingrid Möller-Quanz, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins. So wird am kommenden Wochenende also nicht nur die deutsch-französische Freundschaft gefeiert, sondern auch der sportliche Ehrgeiz geweckt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

In den Netto-Einkaufsmarkt in der Baumhofstraße in Großalmerode drangen in der vergangenen Nacht unbekannte Einbrecher ein, um dort Zigaretten zu entwenden.
Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Der Landkreis meldet einen neuen Corona-Fälle, drei Personen sind genesen.
22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Viele Lehrkräfte und Schüler müssen in Zeiten von Corona beim Lehren und Lernen neue Wege gehen. Heidi Giese und ihre Lernenden an der Anne-Frank-Schule in Eschwege …
Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.