Am Kreisel „Leimentor" in Eschwege: Autofahrer fuhr Radfahrer an und flüchtete

Der Radfahrer wurde durch den Zusammenstoß über die Motorhaube des Autos auf die Straße geschleudert und dabei leicht verletzt. Der Autofahrer fuhr weiter.

Eschwege - Ein 15-Jähriger aus Sontra befuhr gestern Nachmittag, um 16 Uhr, mit einem Fahrrad den Radweg an dem Kreisel „Leimentor" in Eschwege in Richtung der Straße "Leimentor". Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Pkw (weißer VW Golf) von der Humboldstraße kommend in den Kreisverkehr ein und beabsichtigte diesen an der Straße "An den Anlagen" wieder zu verlassen.

Dabei übersah der Fahrer den Radfahrer auf dem Radweg, der parallel zum dortigen Fußgängerweg verläuft. Der 15-Jährige wurde durch den Zusammenstoß über die Motorhaube des weißen Golfs auf die Straße geschleudert. Dadurch wurde der 15-Jährige leicht verletzt.

Während Passanten sich um den jugendlichen Radfahrer kümmerten, fuhr der Pkw-Fahrer(in) einfach davon, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Sachschaden am Fahrrad entstand nicht. Hinweise auf den Fahrer/ Fahrerin des weißen VW Golf nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.