In Eschwege wurden 42 neue Gesellinnen und Gesellen freigesprochen

n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
1 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
2 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
3 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
4 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
5 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
6 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
7 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.
8 von 37
n einem voll besetzten E-Werk in Eschwege wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft freigesprochen.

Das Handwerk des Landkreises zeichnete in Eschwege bei der Freisprechung den Nachwuchs aus.

Eschwege. In einem vollen E-Werk wurden am Wochenende 42 Auszubildende zu Gesellen freigesprochen. Hubertus Erner, der Kreishandwerksmeister, gratulierte den jungen Mitbürgern und betonte besonders, dass er in diesem Jahr den ersten Migranten einen Gesellenbrief übergeben kann.

Er begrüßte als Gäste die Landtagsabgeordneten Sigrid Erfurth (die Grünen) und Dirk Landau (CDU). Für die Stadt Eschwege betonte Patrizia Hölzel (FWG) in ihrem Grußwort: „Es ist mir eine Ehre heute hier reden zu dürfen.“ Sie machte den neuen Gesellen Mut auf ihre Zukunft, denn es gäbe hier in der Region so viele Chancen für die berufliche Qualifizierung, da müsse man nicht in die Ballungsräume ziehen. Als Vertreter des Werra-Meißner-Kreises dankte der Kreisbeigeordnete Peter Schill den Eltern, Ausbildern und Lehrern dafür, dass sie die Auszubildenden unterstützt haben.

Die Festansprache hielt der Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Kassel, Dr. Walter Lübcke. Er beglückwünschte die Gesellen und wünschte ihnen, dass sie immer „positiv gestimmt“ zu ihrer Arbeit gehen, das sei gut für ihre Gesundheit. „Und wenn Etwas mal nicht so läuft, wie es soll, dann hauen Sie auf den Tisch. Es ist nicht gut, alles in sich hinein zu fressen“, riet er. Kreislehrlingswart Andreas Gerstenberg nahm die Ehrung der besten Gesellinnen und Gesellen vor.

 

Die neuen Gesellen

Beton- und Stahlbetonbauer 

Christian Eschstruth, Lukas Sedlak, Pascal Voß

Maurer

Henrik Bode, Jonas Ebeling,

Tom Lukas Mentz, Reinhard Heppe, Silas Polzin, Zemen Welay, Christian Zündel

Hochbaufacharbeiter

Lamii Asfaachow Asrate, Leon Blum, Dejene Girma Muntas, Jafar Khawari, Ali Reza Resaie

Fleischer

Maximilian Eisenträger

Friseur/-in

Madeleine Borschel, Revital Groebe, Babiker Amed Humed, Sabrina Jeschik, Lisa Marie Klinglerge, Sonja-Sophia Kloos

Maler- und Lackierer

Ferenc Bécs, Jürgen Bormann, Johannes Jank, Marcel Klippmüller, Jaroslav Ruge, Tim Schwarzer, Maurice Wagner

Metallbauer

Kevin Hildebrandt, Dennis Kabus, Christoph Müller

Tischler

René Diegel, Pascal Eisenberg, Dave Hoffrichter,Altuna Ben Gabriel Lopez, Martin Manegold, Adrian Simon

Zimmerer

Tim-Sander Feiertag, Gunar Wilm Gimbel, Lucas Hagedorn, Lorenzo Wagner, Leon Beyer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nur mal kurz die Welt entdecken

Als "Au Pair" oder mit "Work and Travel" die Welt günstig erkunden
Nur mal kurz die Welt entdecken

45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghöfen mit drei Tagen Programm

Die Feuerwehren von Waldkappel feiern am Wochenende den 45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghofen
45. Stadt-Feuerwehrtag in Burghöfen mit drei Tagen Programm

Im Garten des Gedenkens sind jetzt auch Erdbestattungen möglich

Bisher waren in Lichtenau im Garten des Gedenkens nur Urnengräber möglich, jetzt gibt es die Erdbestatungen.
Im Garten des Gedenkens sind jetzt auch Erdbestattungen möglich

Mann rastet aus : Gewalt gegen Freundin, Widerstand gegen Polizei

Ein alkoholisierte Mann zertrümmerte Teile der Wohnungseinrichtung seiner Freundin und leistete Widerstand gegen die gerufenen Polizisten
Mann rastet aus : Gewalt gegen Freundin, Widerstand gegen Polizei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.