Kreisjugendfeuerwehr wählte neuen Vorstand

+
Die neue Leitung der Kreisjugendfeuerwehr: (v.li.) Christian Polster, Svenja Hein, Karoline Felmeden und Carsten Schweitzer.

Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist Christian Polster.

Sontra - Beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Sontra wurde eine neue Leitung der Jugendgruppen gewählt. Natascha Franz kandidierte nach nunmehr zwölf Jahren nicht mehr zur Kreisjugendfeuerwehrwartin. Zu ihrem Nachfolger wurde Christian Polster aus Niederdünzebach gewählt. Er war bereits seit 2012 ihr Stellvertreter.

Im Jahresbericht blickte Franz auf über 11.000 Stunden Jugendarbeit zurück, die die 750 Jugendlichen in den 85 Jugendfeuerwehren des Kreises absolviert haben, darunter 224 Mädchen. Neben den Wettbewerben und den Leitungsbeurteilungen, denen sich diese Jugendlichen stellten, wurden auch die zweiten Indoorspiele unter sehr guter Beteiligung durchgeführt. Im vergangenen Jahr kamen 100 Kinder und Jugendlichen mehr zu den Jugendfeuerwehren und es konnten 47 in die Einsatzabteilungen der Feuerwehren übergeben werden.

Landrat Stefan Reuß und Kreisbrandinspektor Christian Sasse leiteten die Wahlen zur neuen Jugendleitung. Neben Polster wurden Carsten Schweitzer aus Breitau zum Stellvertreter, Svenja Hein aus Oberhone zur Schriftführerin und Karoline Felmeden aus Wolfterode zur Kassenwartin gewählt.

Anschließend wurden noch die vier Delegierten zum Landesdelegiertentag gewählt. Neben der neuen Leitung fährt auch Frank Burhenne aus Neu-Eichenberg nach Eltville am Rhein.

Neben dem Dank der Ehrengäste für das jahrelange Engagement der scheidenden Leitungsmitglieder Natascha Franz, Christian Polster, Niclas Krannich und Florian Gabel erhielt der nun ebenfalls nicht mehr kandidierende Wettbewerbsleiter Christian Franz die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber aus den Händen des Landesjugendwartes Markus Potthof. Dieses Amt und die weiteren Fachbereichsleitungen werden auf der kommenden Ausschusssitzung neu besetzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der B27 bei Eltmannshausen: 23-Jähriger zieht nach einem Streit die Waffe

Die Beteiligten waren auf der B27 unterwegs, als ein Streit eskalierte und der 23-Jährige aus Elmshorn die Waffe zog.
Auf der B27 bei Eltmannshausen: 23-Jähriger zieht nach einem Streit die Waffe

Polizeieinsatz bei Abi-Party in Großalmerode

Polizeieinsatz bei Abi-Party in Großalmerode

67-Jähriger in Eschwege auf Nachhauseweg beraubt

75 Euro erbeutete der Unbekannte, der das Opfer in Eschwege mit einem Messer bedrohte.
67-Jähriger in Eschwege auf Nachhauseweg beraubt

Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt in Frauen

Die Bundespolizei, der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt", das Gleichstellungsbüro und der Verein „Frauen für Frauen, Frauen für Kinder" haben für den 27. November …
Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt in Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.