Kreisjugendförderung bietet ein buntes Programm für die Sommerferien

Die Kreisjugendförderung des Werra-Meißner-Kreises hat ein vielfältiges Programm für die Sommerferien zusammengestellt. Die Anmeldungen laufen bereits.

Werra-Meissner - Sonne garantiert gibt es in Kroatien und in der Toskana für die Älteren Jugendlichen, Abenteuer und Abwechslung bestimmen das Programm bei den Freizeiten der Kleinen am Königssee und in Reichenbach, und tolle Gruppenerlebnisse versprechen die Zirkusfreizeit und die Kinderstadt in den Sommerferien. Anmeldungen zu den Sommerfreizeiten der Kreisjugendförderung sind jetzt möglich.

Zelten in Kroatien

Wer 16 Jahre oder älter ist, hat die Möglichkeit vom 14. bis zum 27. Juli in ein Zeltcamp an die kroatische Festlandküste zu fahren. Direkt am Wasser gelegen stehen Schwimmen und Schnorcheln im Vordergrund. Die Umgebung lädt zu Ausflügen ins nahe Italien und Slowenien genauso ein wie nach Pula und in andere Orte auf Istrien. Das Camp bietet der Gruppe mit großzügigen Steilwandzelten mit Strom, Licht, Luftbetten und Stühlen sowie einem gut ausgestatten Küchen- und einem Gruppenzelt einiges an Komfort.

Camp in der Toskana

Denselben Standard werden auch die 14- und 15-jährigen Teilnehmer der Fahrt in die Toskana vom 15. bis zum 27. Juli vorfinden. In der Nähe von Grosseto liegt das schattige Camp in unmittelbarer Nähe zum Sandstrand. Ein Ausflug nach Rom findet sich ebenso im Programm wie Radtouren in die umliegenden Orte und Kajakfahrten am Strand entlang.

Freizeit nach Schönau

Was Bayern und die Alpen so zu bieten haben wird im Mittelpunkt der Freizeit nach Schönau stehen. Vom 14. bis zum 27. Juli werden die kids zwischen 11 und 13 Jahren auf dem Königssee Bootsfahren, im Salzbergwerk rutschen, Gipfel besteigen oder über Wildbäche klettern, Sommerrodeln und Berchtesgaden und Salzburg erkunden.

Sommer im Reichenbach

Für die 8- bis 10-jährigen geht es vom 20. bis zum 29. Juli nach Reichenbach. Hier erwartet die Teilnehmer viele Erlebnisse im Wald bei Hüttenbauen und bei Naturbeobachtungen, beim Tiere beobachten, beim Werken und beim Lagerfeuer. Ein Tagesausflug oder ein Schwimmbadbesuche, Wasserschlachten, Nachtwanderung, Fußball und Basteln gehören ebenfalls zum Programm.

Zirkusfreizeit für Kids

Die Zirkusfreizeit für Kids mit und ohne handicap findet vom 30. Juli bis zum 3. August im Jugenddorf auf dem Meißner statt. Hier werden unter fachkundiger Anleitung Zirkusnummern gemeinsam entwickelt und geprobt, um dann damit eine Woche später zum Auftakt des Open Flair Festivals vor großem Publikum im Zirkuszelt im Schlosspark aufzutreten. Die Kinderstadt, bei der Kinder eine Wochen lang ihre eigene Stadt bauen und mit eigenen Regeln, Aktionen und Ideen zum Leben erwecken werden findet dieses Jahr vom 2.bis zum 7. Juli in Neu-Eichenberg statt.

„Mit vielen Gleichaltrigen eine Zeit lang rund um die Uhr zusammenleben, in der Gruppe nicht nur beim Programm neue Erfahrungen machen und dabei viele aufregende Dinge unternehmen, das macht den einzigartigen Reiz von Freizeiten aus“ ist Kai Siebert vom Fachdienst Jugendförderung überzeugt. Um wirklich allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen gibt es von Kreis und Land sowie über Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ganz ehebliche Zuschüsse. „Bei einigen Freizeiten bleibt dann als Eigenanteil fast nur noch das Taschengeld aufzubringen – wir informieren gerne über alle Möglichkeiten und helfen unkompliziert bei den Anträgen“, so Siebert weiter.

Weitere Informationen zu den Freizeiten, die Preise sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.werra-meissner-kreis.feripro.de. Für Fragen und genauere Informationen stehen die Mitarbeiter der Kreisjugendförderung unter der Tel. 05651–3021451 zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Johannisfest in Eschwege: Bilder von Eröffnung und Maienzug

Hier sind die ersten Bilder vom Johannisfest.
Johannisfest in Eschwege: Bilder von Eröffnung und Maienzug

Todesfalle Auto: Wie der Kofferraum für Hunde im Sommer zur tödlichen Gefahr wird

Schlicht Fenster auf reicht im Sommer nicht, um sein Tier vor den heißen Temperaturen zu schützen und so wird das Auto schnell zu einer Hitzefalle. Nun appelliert Tasso …
Todesfalle Auto: Wie der Kofferraum für Hunde im Sommer zur tödlichen Gefahr wird

Strahlende Kinderaugen in Neu-Eichenberg: Kids erhalten neues Spielgerät

Modern, strategisch und es ziert nun den Schulhof der Ernst-Reuter-Schule in Neu Eichenberg: Das neue Spielgerät, welches durch Sponsoren finanziert und am vergangenen …
Strahlende Kinderaugen in Neu-Eichenberg: Kids erhalten neues Spielgerät

Der Zukunft entgegen: Erster Elektromobilitätstag in Eschwege

Die Zeit ist stetig im Wandel und damit auch der technische Fortschritt. Nun fand in Eschwege der erste Elektromobilitätstag statt und nahm sich der Thematik an.
Der Zukunft entgegen: Erster Elektromobilitätstag in Eschwege

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.