Kreisschülerrat wählt neuen Kreisschülersprecher und Vorstand

+

Jonas Weinrich wurde als neuer Kreisschülersprecher vom Kreisschülerrat gewählt. Auch der Vorstand wurde neu gewählt.

Eschwege. Der Kreisschülerrat (KSR) trat Mitte November das erste Mal zusammen und wählte seinen neuen Vorstand. Der KSR ist die hessische Form der Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler auf  Kreisebene.  Die  Kreisschülerratsdelegierten,  gewählt  aus  der  Mitte  der  einzelnen Schülervertretungen,  bilden  den  Kreisschülerrat,  der  als  höchstes  beschlussfähiges  Gremium  auf Kreisebene  gilt.  Der  Vorstand  setzt  sich  dabei  aus  einem  Kreisschülersprecher,  seinen  beiden Stellvertretern und bis zu 5 Beisitzern zusammen.

Zahlreiche Beteiligung

Fast alle Delegierten der fünfzehn weiterführenden Schulen des Werra-Meißner-Kreises waren beim ersten  Treffen  Mitte November an den  Beruflichen Schulen Eschwege  vertreten. Über diese zahlreiche Beteiligung zur ersten Sitzung freuten sich der neu gewählte Kreisschülersprecher Jonas Weinrich sowie sein Stellvertreter Max Wurdinger und seine Stellvertreterin Michelle Först. Die KSR-Delegierten  wählten  Jonas  Döring  und Lenard Lange als  Vertreter in  die  Landesschülervertretung.Dem zehnköpfigen Vorstand gehören außerdem die fünf Beisitzer Maurice Wendel, Josefine Wehr, Florian Fesch, Gina Ruhlandt und Nicole Bailly an.Meist  jährlich  wechselt  die  Zusammensetzung  des  Gremiums.  Diese  Tatsache  erschwert  die Koordination von langfristigen Projekten erheblich. Für eine erfolgreiche Arbeit des KSR stehen dem Vorstand und den Kreisschülerratsdelegierten der einzelnen Schulen deshalb zusätzlich drei Kreisverbindungslehrer/-innen  und  die Jugendförderung  des  Werra-Meißner-Kreis zur Seite. Sie begleiten und beraten des KSR bei seiner Arbeit und bieten Unterstützung bei der  Durchführung  von  Projekten  und Aktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.