Kurios: Polizei sucht Unfallort in Hessisch Lichtenau, den Verursacher hat sie bereits

Ein verwirrter Mann kam zur Polizei wegen eines Unfalls, er wusste aber nicht, wo der passierte.

Hessisch Lichtenau. Die Polizei in Hessisch Lichtenau sucht aktuell keinen Unfallflüchtigen, sondern stattdessen den Unfallort. Um 00:30 Uhr erschien vergangene Nacht ein 25-Jähriger aus Hessisch Lichtenau auf der Polizeistation, wo er angab, einen Unfall gehabt zu haben, jedoch nicht wisse, wo dieser gewesen sei.

An seinem Fahrzeug konnte der Abdruck, möglicherweise von einer Schranke (rot-weiße-Spuren auf der Motorhaube) festgestellt werden. Auch weitere Beschädigungen im Frontbereich des Fahrzeuges deuten auf einen Unfall hin; der Sachschaden wird mit ca. 3000 EUR angegeben.

Der 25-Jährige machte zunehmende "wirre Angaben" und gab selbst an, in entsprechender Behandlung zu sein, so dass er nach seiner Vernehmung mit einem Rettungswagen in das ZPP (Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie) nach Eschwege gebracht wurde. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

Aufgrund der Spuren muss von einem tatsächlich stattgefundenen Verkehrsunfall ausgegangen werden, so dass die Polizei in Hessisch Lichtenau um Hinweise auf einen möglichen Unfallort unter 05602/93930 bittet.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Um 18.04 Uhr ereignete sich gestern Abend in der Gemarkung von Kleinalmerode ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrades.
Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

SPD-Fraktion schlägt Inge Harder als neue Stadtverordnetenvorsteherin für Hessisch Lichtenau vor
Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Der Barfußpfad auf dem Hohen Meißner hat seit vergangenen Donnerstag wieder für Besucher geöffnet.
Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.