L3239: Pkw flog 100 Meter durch die Luft - Fahrer schwer verletzt

+

Ein 74-Jähriger kam mit seinem Pkw auf der L3239 zwischen Weißenbach und Trubenhausen von der Straße ab und flog rund 100 Meter durch die Luft.

Großalmerode. Eine schwer verletzte Person und über 20.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern gegen 16.05 Uhr auf der Landesstraße 3239 zwischen Weißenbach und Trubenhausen ereignet hat.

Ein 74-jähriger Autofahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis fuhr in Richtung Trubenhausen, als er vermutlich infolge eines medizinischen Notfalls nach rechts auf die Bankette geriet. Er fuhr zunächst etwa 30 Meter auf der Bankette, bevor er schließlich vollständig nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Leipfosten umfuhr und anschließend ungebremst gegen den einbetonierten Pfosten eines Verkehrsspiegels prallte. Anschließend fuhr er den Wall einer Böschung hoch und hob etwa drei Meter mit dem Fahrzeug ab. Das Fahrzeug prallte zunächst gegen eine Baumkrone und knickte diese ab. Danach flog der Pkw weitere 70 bis 100 Meter durch die Luft und beschädigte dabei zahlreiche Bäume und Sträucher. Das Auto prallte schließlich gegen einen einbetonierten Betonpfosten, drehte sich und stieß mit der Fahrerseite gegen einen Obstbaum, an dem der Pkw zum Stillstand kam.

Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste aus dem Autowrack geschnitten werden. Dabei waren die Feuerwehren aus Trubenhausen, Großalmerode und Uengsterode mit insgesamt 34 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der verletzte 74-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Göttingen geflogen werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.