Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: 80 Leitpfosten rausgerissen

Unbekannte Täter machten sich an circa 80 Leitpfosten zwischen Ellingerode und Roßbach zu schaffen.

Ellingerode/Roßbach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag rissen/traten ein oder mehrere unbekannte Täter ca. 80 Leitpfosten entlang der L 3237 zwischen der Einmündung Ellingerode und Einmündung Roßbach aus den Verankerungen und warfen sie zum Teil auf die Fahrbahn. Hinweise auf den oder die unbekannten Täter liegen nicht vor.

Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenruf zur letzten Stadtverordnetenversammlung in Eschwege

Zwischenruf von Elisabeth Bennighof: Eine Frage des Respekts
Zwischenruf zur letzten Stadtverordnetenversammlung in Eschwege

Eschweger Stadtverordnete streiten sich lautstark  

Der Redebeitrag eines Stadtverordneten löste in der Eschweger Stadthalle wüste Wortgefechte aus.
Eschweger Stadtverordnete streiten sich lautstark  

Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Ab sofort sind Karten für das neue Stück des Hopfelder Spatzentheaters erhältlich
Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Die Feuerwehr aus Waldkappel bekommt eine besondere Unterstützung. Die Stadt überreichte feierlich 35 Notfallsignalgeber an die freiwilligen Mitglieder.
Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.