Lernen mit viel Spaß

+

Werra-Meißner. Zweite Kinder-Uni startet im November.

Werra-Meißner. Na, kennt Ihr das? Beim Spielen oder in der Schule denkt Ihr über eine Frage nach: Warum sind die Dinos eigentlich ausgestorben? Und plötzlich lässt euch der Gedanke nicht mehr los. Wie Dedektive wollt Ihr nun das Rätsel lösen.Seht Ihr, so ähnlich geht es Forscherinnen und Forschern. Auch sie haben sich einmal vor einiger Zeit ganz neugierig auf Spurensuche nach einer Antwort auf ihre Fragen gemacht. Sie haben also das Rätsellösen zu ihrem Beruf gemacht. Und der Ort, wo sie das tun, ist die Universität. Und genau die gibt es nach einem Jahr Pause jetzt wieder für euch – die Kinder-Uni, damit Ihr den Spuren auf den Weg gehen könnt."Die Begeisterung der Kinder und der Erfolg der ersten im Werra-Meißner-Kreis durchgeführten Kinder-Uni der Universität Kassel vor zwei Jahren hat uns bewogen, auch in diesem Jahr vier interessante Veranstaltungen für Kinder anzubieten", so Landrat Stefan Reuß.Und Reuß weiter: "Mit der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Werra-Meißner-Kreis konnte das Vorhaben unter dem Dach des Lokalen Bündnisses für Familie Werra-Meißner und dem Bündnis in Witzenhausen realisiert werden."

Vier Veranstaltungen für je 200 Kinder

Insgesamt sind vier Veranstaltungen für jeweils 200 Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren geplant. Noch in diesem Jahr werden zwei Vorlesungen der Kinder-Uni im E-Werk in Eschwege am 11. November und 17. Dezember stattfinden.Eine weitere findet am 14. Januar im E-Werk in Eschwege statt. Die letzte Veranstaltung wird in der Uni Witzenhausen am 18. Februar durchgeführt.Die Karten können als Gesamtpaket ab Oktober für acht Euro beim Fachbereich Jugend, Familie, Senioren und Soziales des Werra-Meißner-Kreises S 05651 302-1403 oder im Bürgerbüro Witzenhausen S 05542 508330 erworben werden.

Folgende Themen werden in der aktuellen Reihe zu hören sein:

Dienstag, 11. November

Spinosaurus, T.Rex und Triceratops: Aufstieg und Niedergang der Dinosaurier. Aufgepasst: Alle Kinder sollen "ihre" Dinos – aus Holz, Plastik oder als Kuscheltier – mit in den Hörsaal bringen und aufstellen.

Mittwoch, 17. Dezember

Wie die Menschen Rechnen lernten: In der Vorlesung werden die Kinder erfahren, wie die Menschen rechnen lernten und vor allem, woher unsere Ziffern und Zahlen kommen.

Mittwoch, 14. Januar

Formen politischer Beteiligung am Beispiel von Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg: Was ist eigentlich Politik?Wie kann ich eigentlich selbst Politik mitmachen? Am Beispiel von Benjamin Blümchen beobachtet man gemeinsam, was man alles unter Politik verstehen kann.

Dienstag, 18.Februar

Wie werden wir in Zukunft leben und arbeiten? Damit der Planet Erde auch in Zukunft lebenswert bleibt, wird gemeinsam nach Lösungen gesucht, wie zukünftig gebaut, gewohnt, gegessen und gereist werden kann, ohne die natürlichen Lebensgrundlagen zu gefährden.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter 05651-302-1403.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der Budenzauber auf dem Marktplatz lockt mit allerlei Ständen und einem Bühnenprogramm.
Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Hessisch Lichtenaus schönste Seiten gibt es im neuen Kalender für 2020 von Rolf Günther zu sehen
Rolf Günther präsentiert Fotokalender von Hessisch Lichtenau für 2020

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

In den vergangenen Tagen wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner in dem Baustellenabschnitt auf der B 27 in der Gemarkung von …
Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.