Ein leuchtendes Beispiel fürs Ehrenamt

+

Frank Fahrenbach wurde als Stadtverordnetenvorsteher verabschiedet.

Hetzerode/Waldkappel. Frank Fahrenbach war über 21 Jahre Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, davon 13 Jahre ihr Vorsteher. Zum Ende des vergangenen Jahres legte er dann sein Amt nieder. Jetzt wurde er offiziell von seinem Nachfolger Lothar Hellwig sowie Waldkappels Bürgermeister Reiner Adam auf der Stadtverordnetenversammlung am Freitag in Hetzerode verabschiedet. Direkt im Anschluss an seine Verabschiedung wurde Fahrenbach dann einstimmig, bei zwei Enthaltungen, im Amt der Schiedsperson für den Schiedsamtbezirkt Waldkappel bestätigt. Somit wird Fahrenbach in Zukunft auch weiterhin bei Streitigkeiten vermitteln, dann jedoch nicht in der Stadtverordnetenversammlung, sondern in ganz Waldkappel. Sein stellvertreter wird dabei Frank Heinemann sein, der ebenfalls an diesem Abend gewählt wurde.Lothar Hellwig bezeichnete bei der Verabschiedung Frank Fahrenbach als ein leuchtendes Beispiel für die Ausübung des Ehrenamtes, zumal er noch weitere Position in Waldkappel begleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Der Gast, der gemeinsam mit zwei anderen Kirmesbesuchern aus Witzenhausen privat weiter feierte, wollte das Ende der Party wohl nicht akzeptieren und schlug um sich.
Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.