Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

+
Die Orthopädische Klinik arbeitet künftig mi der Medizinischen Hochschule Hannover zusammen.

Die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau ist "Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover

Hessisch Lichtenau. Die Orthopädische Klinik darf künftig den Titel „Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover“ tragen. Dies ist der intensiven Vorbereitung der Chefärztin und Ärztlichen Direktorin, Dr. Marion Saur, zu verdanken, die sich erfolgreich für die Kooperation der beiden Häuser eingesetzt hat, teilte der theologische Vorstand von Lichtenau e.V., Pfarrer Dieter Christian Peuckert, mit.

Wesentliches Ziel der Kooperation sei es, einen wichtigen Beitrag zu rehabilitationsmedizinischer Forschung und Lehre zu leisten. Das bedeute unter anderem auch, den Erfolg von Reha-Maßnahmen durch entsprechende Projekte zu erforschen, gemeinsame Publikationen zu erstellen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Dies solle insbesondere durch Betreuung von Master- und Promotionsarbeiten geschehen.

Des Weiteren sollen gemeinsame Weiterbildungskonzepte für Fachärzte entwickelt und umgesetzt werden, wie auch wissenschaftliche Symposien und Tagungen. Auch die konzeptionelle Weiterentwicklung der medizinischen Rehabilitation werde eine Rolle spielen, so Peuckert weiter.

Neben der Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der erneuten Auszeichnung mit den drei Bäumchen der AOK für hervorragende Qualität im Bereich von Hüft- und Knieoperationen für die Allgemeine Orthopädie und Traumatologie um das Team von Chefarzt Dr. Franz-Josef Müller, gibt es ein weiteres Qualitätszertifikat für die Orthopädische Klinik: In diesem Jahr wurde das angeschlossene Nachsorgezentrum, in dem die Anschlussheilbehandlungen erfolgen, erstmals mit dem „Focus-Siegel“ ausgezeichnet.

„Auch hierin erleben wir das Ergebnis besonderen Engagements aller, die dies durch ihre tagtägliche Bereitschaft zu erstklassiger Arbeit ermöglicht haben. Das alles sind Bausteine in die verlässliche Stabilität sowohl der Klinik als auch des Nachsorgezentrums und des gesamten Konzerns,“ sagte Klinik-Geschäftsführer und kaufmännischer Vorstand von Lichtenau e.V., Stefan David.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Knapp 30.000 Euro Sachsachaden und mehrere Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf
Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Am Wochenende feiert Weißenborn wieder Dorffest. Die Organisatoren haben ein Programm für zwei Tage auf die Beine gestellt.
Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zwei Abende lang tagte die Gemeindevertretung in Neu-Eichenberg  wegen Änderungen des Bebauungsplans für das geplante Sondergebiet Logistik. Dabei gab es seitens der …
Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.