Lichtenauer Kirche betreibt Integration mit "Kochen ohne Grenzen"

+
Zu Weihnachten gibt es bei „Kochen ohne Grenzen“ natürlich heimische Plätzchen, um den Flüchtlingen auch die kulinarische Weihnachtskultur nahezubringen: (v.li.) Lotti Burhenne, Pfarrerin Dagmar Ried-Dickel, Raihan Tajek, Bernd Quittkat (Lions Club), Dr. Karin Kiel (LC-Präsidentin), Anwar Tajek, Emran Tajek, Karin Weinsberg, Fatima Tajek, Mehromah Nuri sowie Mohabbat Nuri. Foto: Horn

Lichtenauer Kirche betreibt Integration mit "Kochen ohne Grenzen". Der Lions Club stellte dafür jetzt 1.000 Euro bereit

Hessisch Lichtenau. Bekanntlich heißt es ja: "Liebe geht durch den Magen!" Doch Kochen reicht auch, um einfach nur Freundschaften zu schließen und andere Menschen besser kennen zu lernen. In Hessisch Lichtenau bietet daher die evangelische Kirchengemeinde das "Kochen ohne Grenzen" an. Dabei kochen Kirchenmitglieder gemeinsam mit Flüchtlingen. Die Rezepte sind dabei so international wie die Flüchtlinge selbst. Zudem sind auch die unterschiedlichsten Religionen in der Küche und am Esstisch vertreten. Denn auch "Freundschaft geht durch den Magen!"Für die Flüchtlinge bietet sich dabei vor allem aber auch die Möglichkeit die deutsche Sprache besser kennenzulernen. zudem kann man von anderen, die Deutsch ebenfalls erlernen mussten, sich den einen oder anderen Tipp abholen. Inzwischen hat man sich bereits sechsmal getroffen und zahlreiche Rezepte ausprobiert, wie es Pfarrerin Dagmar Ried-Dickel erklärte. Diese sollen in einem Kochbuch, das die Flüchtlinge gemeinsam erstellen sollen, um nicht nur die lokalen, sondern auch die Gerichte der anderen Flüchtlinge kennenzulernen. Das Buch wird ausschließlich deutsch verfasst sein.Um das Projekt der Kirche zu Fördern, hat nun der Lions Club (LC) von Hessisch Lichtenau und Großalmerode 1.000 Euro gespendet, die die aktuelle LC-Präsidentin Dr. Karin Kiel, zusammen mit Bernd Quittkat und Dr. Carl-Detlef Cornelius, symbolisch an Pfarrerin Ried-Dickel sowie die Helfer und Flüchtlinge übergab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Bildergalerie: Die Karnevalisten des KVH feierten am Samstag ihre Galaprunksitzung
Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Im Februar 2021 sollen die ersten Kinder in die neue Kita in Eschwege einziehen.
Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.