Lichtenauer SPD-Kandidat wird wohl Stefan Wicke

+

Am 6. November stimmt die SPD über ihren Bürgermeisterkandidaten für die Wahl ab. Es wird wohl Stefan Wicke.

Hessisch Lichtenau. Bisher stehen in Hessisch Lichtenau nur die Bürgermeisterkandidaten der CDU sowie der Bürgerliste fest. Am Freitag, 6. November, stimmt nun die SPD über ihren Kandidaten im Rahmen einer Versammlung ab. Der Kandidat heißt Stefan Wicke und kommt aus dem Kreis Kassel.Bereits im Vorfeld gab es in der Lichtenauer SPD Diskussionen um die Kandidatenfrage, so waren zunächst Lichtenauer-Kandidaten im Gespräch, doch man entschied sich gegen diese. Auch der noch amtierende Bürgermeister, Jürgen Herwig (SPD), kam ursprünglich nicht aus Hessisch Lichtenau, als er zur Wahl antrat.Somit wird es im kommenden Jahr zu einem Dreikampf um das Amt des Bürgermeisters kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.