Lichtenauer SPD-Kandidat wird wohl Stefan Wicke

+

Am 6. November stimmt die SPD über ihren Bürgermeisterkandidaten für die Wahl ab. Es wird wohl Stefan Wicke.

Hessisch Lichtenau. Bisher stehen in Hessisch Lichtenau nur die Bürgermeisterkandidaten der CDU sowie der Bürgerliste fest. Am Freitag, 6. November, stimmt nun die SPD über ihren Kandidaten im Rahmen einer Versammlung ab. Der Kandidat heißt Stefan Wicke und kommt aus dem Kreis Kassel.Bereits im Vorfeld gab es in der Lichtenauer SPD Diskussionen um die Kandidatenfrage, so waren zunächst Lichtenauer-Kandidaten im Gespräch, doch man entschied sich gegen diese. Auch der noch amtierende Bürgermeister, Jürgen Herwig (SPD), kam ursprünglich nicht aus Hessisch Lichtenau, als er zur Wahl antrat.Somit wird es im kommenden Jahr zu einem Dreikampf um das Amt des Bürgermeisters kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.