Lions Club und AOK fördern Klasse2000 an der Bilsteinschule

+

In Großalmerode wird die Bilsteinschule ab sofort durch den Lions Club und die AOK gefördert.

Großalmerode. Gesunde Ernährung und körperliche Fitness sind wichtig, nicht nur für Erwachsene, sondern auch für die Jüngsten. In der Bilsteinschule in Großalmerodegibt es daher mehrere Unterrichtsstunden pro Schuljahr, die sich mit gesunder Ernährung und Gewaltprävention befasst.Das Ganze findet im Rahmen des Projekts "Klasse2000" statt, das vom Lions-Club Hessisch Lichtenau und seit diesem Jahr auch von der AOK Werra-Meißner finanziert wird.So war jetzt das Thema "Der Weg der Nahrung" Teil des Unterrichts.Susanne Probst, Gesundheitsförderin bei der Klasse2000 brachte den Schülern bei, wie die Nahrung ihren Weg durch den Körper zurücklegt und was die Verdauung alles zu bewältigen hat. Dazu mussten die Kinder unter anderem Aufkleber von unterschiedlichen Organen richtig anordnen bzw. einmal durchspielen, welche Stationen die Nahrung im Körper passieren muss. Das Spiel machte den Kindern so viel Spaß, dass sie damit nicht mehr aufhören wollten.

Kinder frühzeitig sensibilisieren

Doch das ist nur ein Bereich, in dem die Grundschüler sensibilisiert werden sollen. "Klasse2000 beginnt frühzeitig in der ersten Klasse und begleitet die Kinder kontinuierlich bis zum vierten Schuljahr.Dadurch werden die Kinder erreicht, bevor sie erste eigene Erfahrungen mit Suchtmitteln wie Alkohol oder Zigaretten machen", heißt es im Konzept. Natürlich wird auch die richtige Körperhaltung trainiert und ein Bewegungsprogramm  sorgt für einen klaren Kopf.Dass Projekt "Klasse2000" begleitet die Kinder durchgehend von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe.Dabei bekommen die Kinder entsprechende Unterlagen, in denen die Thematik spielerisch mit dem Maskottchen "KLARO" beigebracht wird.Die Finanzierung tragen sowohl der Lions Club sowie die AOK für die Jahrgangsstufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

545 Euro für Rot-Weiß Fürstenhagen - das Geld wird für die Platzpflege benötigt
Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Tierschützer haben am Samstag vor dem Zirkus, der in Eschwege gastiert, gegen die Haltung von Wildtieren dort protestiert.
Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Sophia Mausolf ist die 53. Witzenhäuser Kirschenkönigin. Sie tritt als Sophia I. die Nachfolge von Kirschenkönigin Lena I. an, die am Samstag bei der Kesperkirmes …
Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Rund 180 Hoheiten aus ganz Deutschland gaben sich am Wochenende die Ehre und repräsentierten ihre Region beim 7. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen.
Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.