Lions Club Hessisch Lichtenau spendet an Kleiderkammer

Bei der Spendenübergabe des Lions Club an die Kleiderkammer: (v.li.) Joachim Damen-Lux, Harald Wanke, Mahmood Al-Jumaili, Walburga Spindler (alle vier Kleiderkammer) und Bernd Quittkat (Lions Club).	Foto: Horn
+
Bei der Spendenübergabe des Lions Club an die Kleiderkammer: (v.li.) Joachim Damen-Lux, Harald Wanke, Mahmood Al-Jumaili, Walburga Spindler (alle vier Kleiderkammer) und Bernd Quittkat (Lions Club). Foto: Horn

Der Lions Club Hessisch Lichtenau hat 550 Euro an die Kleiderkammer gespendet, damit diese weitere Fahrräder für Flüchtlinge aufarbeiten kann

Hessisch Lichtenau. Seit Januar hat man in der Kleiderkammer in Hessisch Lichtenau rund 70 Fahrräder für Flüchtlinge aufbereitet. Neben den Zweirädern wurden zudem rund 70 Kinderwagen und Buggys fit gemacht. Dies erklärte jetzt Harald Wanke, als der Lions Club eine Spende von 550 Euro an die Kleiderkammer übergab. Walburga Spindler nahm die Spende des Lions Club, die Bernd Quittkat übergab, dankend entgegen.Mit dem Geld sollen vor allem neue Reifen, Schläuche und Bautenzüge für die Fahrräder beschafft werden. "Wir freuen uns über jede Spende. Im Augenblick benötigen wir aber besonders Kinderwagen", so Spindler.Diese können zur Kleiderkammer an der Leipziger Straße gebracht werden, wo vor Jahren der Opel-Händler Kremer ansässig war.Die Fahrräder selbst werden nicht an die Flüchtlinge der Erstaufnameeinrichtung im Senkefeld abgegeben, sondern gehen an die Flüchtlinge, die der Kreis in Wohnungen untergebracht hat.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Weniger Geld für Ortsvorsteher

Die Stadtverordnetenversammlung kürzte die Aufwandsentschädigungen für die Leiter der Verwaltungsaußenstellen zum 1. Januar 2015 um bis zu 30 Prozent.
Weniger Geld für Ortsvorsteher

„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Bitte nicht füttern: Dass für Enten und Schwäne Gefahr entsteht, wenn sie mit Brot gefüttert werden, ist Vielen nicht bewusst. Hinweisschilder in Witzenhausen sollen nun …
„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Die 15-Jährige Nora Islei schreibt ihre Songs selbst

Nora istlei ist gerade einmal 15 Jahre jung und schreibt schon ihre eigenen Songs. Auf dem Almeröder-Heimatfest begeisterte sie damit das Publikum
Die 15-Jährige Nora Islei schreibt ihre Songs selbst

Die AfD im Werra-Meißner-Kreis vertagt Entscheidung über Kreistagskandidaten

Weil nicht genug Parteimitglieder bereit waren sich aufstellen zu lassen, wurde keine Kandidatenliste aufgestellt.
Die AfD im Werra-Meißner-Kreis vertagt Entscheidung über Kreistagskandidaten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.