Live-Sendung des hr Fernsehen am 9. November vor dem Wanfrieder Rathaus

+
Ein Team des hr Fernsehens war in der vergangenen Woche in Wanfried, um die Livesendung am 9. November anlässlich 30 Jahre Grenzöffnung vorzubereiten.

Das hr Fernsehen plant am Samstag, 9. November, um 18 Uhr vor dem Wanfrieder Rathaus eine 90-minütige Livesendung.

Wanfried - Wenn vom 8. bis 10. November die beiden hessischen Kommunen Weißenborn und Wanfried sowie die drei thüringischen Kommunen Treffurt, Geismar und die Landgemeinde Südeichsfeld mit den beiden Bundesländern Hessen und Thüringen die zentrale Gedenk- und Festveranstaltung aus Anlass „30 Jahre Mauerfall“ feiern, rückt die Region und dabei speziell die Orte Großburschla und Großburschla Bahnhof in den medialen Fokus. Zahlreiche Pressevertreter sowie Radio- und Fernsehsender haben sich bereits für den 9. November angekündigt.

Die Bürgermeister der fünf beteiligten Städte und Gemeinden befinden sich in diesen Tagen in enger Abstimmung mit Vertretern beider Staatskanzleien, um nichts dem Zufall überlassen. Der Programmablauf ist bereits auf der Webseite der Stadt Wanfried zu finden. Nähere Einzelheiten werden in Kürze bekannt gegeben. Zu den Planungen rund um die Feierlichkeiten in Großburschla und Großburschla Bahnhof kommt auf die Stadt Wanfried noch eine weitere Veranstaltung zu.

Das hr Fernsehen plant am Samstag, 9. November, um 18 Uhr vor dem Wanfrieder Rathaus eine 90-minütige Livesendung „Hessen Extra“, die ebenfalls ganz im Zeichen von „30 Jahre Mauerfall“ stehen wird. Moderiert wird die Sendung von Jennifer Sieglar und Andreas Gehrke. Neben kurzen Filmbeiträgen, die in der Region aufgezeichnet und eingespielt werden, erwartet die Zuschauer ein Programm mit zahlreichen interessanten Interviewpartnern. Mit von der Partie werden unter anderem Zeitzeugen, Menschen aus der Region und die fünf Bürgermeister sein. Auch das Publikum, das zahlreich erwartet wird, soll mitdiskutieren, wie den Plakaten zu entnehmen ist, die vom hr in einigen Wanfrieder Ladenlokalen verteilt wurden.

Bürgermeister Wilhelm Gebhard, der sich auf die Livesendung vor Ort freut und darin eine gute Werbemöglichkeit für die Region sieht, traf sich am Montag vor dem Rathaus mit Technikern, Aufnahmeleitung und weiteren Verantwortlichen des hr, um letzte Absprachen zu treffen. Auch das Wanfrieder E-Werk war mit Hans-Joachim Lenz vertreten und unterstützt die Vorbereitungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.