„Lotta Landmilch" aus Schemmern kommt ins HR-Fernsehen

Am Drehtag sorgte (v.li.) Jürgen Liebert für den guten Ton, der Moderator Andreas Gerke knüpfte die Kontakte zu den Schwarzbunten und Bernd Kirschner bediente die Kamera
+
Am Drehtag sorgte (v.li.) Jürgen Lieberte für den guten Ton, der Moderator Andreas Gerke knüpfte die Kontakte zu den Schwarzbunten und Bernd Kirschner bediente die Kamera

Lotta Landmilch ist eine Idee zur Direktvermarktung ihrer Milch, die die Landwirts-Familie Rautenkranz aus Waldkappel-Schemmern ins HR-Fernsehen gebracht hat.

Waldkappel. Es war kein gewöhnlicher Arbeitstag auf dem Hof der Familie Rautenkranz im Waldkappeler Ortsteil Schemmern, denn ein Filmteam des HR hatte sich angesagt. „Ich bin schon ein bisschen nervös“, gibt Hartmut Rautenkranz zu. Der HR kam und drehte für seine Sendereihe Herkules ein Portrait über Lotta Landmilch, das Projekt zur Direktvermarkung, das Hartmut Rautenkranz vor einem Jahr begonnen hat. Natürlich durfte dabei ein Date mit Lotta, der Namensgeberin, nicht fehlen.

Beitrag für das Magazin Herkules

Der Moderator der Sendung Herkules, Andreas Gerke, gab sich große Mühe, seiner Partnerin die Scheu vor der Kamera zu nehmen, doch Lotta zeigte sich, im Gegensatz zu ihrer Nachbarin, eher schüchtern und wollte das Heu einfach nicht aus seiner Hand fressen. Lotta und ihre etwa 80 Kolleginnen produzieren jeden Tag rund 2.000 Liter Frischmilch, einen Teil davon verarbeitet Hartmut Rautenkranz in der hofeigenen, kleinen Molkerei weiter und bestückt damit drei Milchautomaten in Eschwege, Sontra und Hessisch Lichtenau. Außerdem beliefert er gastronomische Betriebe mit der pasteurisierten, aber nicht homogenisierten Milch.

Milch selber zapfen

In den Geschäften kann man die Milch selbst zapfen und in mitgebrachte oder dort erworbene Behältnisse abfüllen. Dazu entwickelte der Landwirt mit seiner Frau Nina die Marke Lotta Landmilch, mit eigenem Logo und besonders liebevoll gestalteten Etiketten. Des Weiteren kamen Produkte wie Himbeer- und Schokomilch zum Selbermischen dazu und auch Grieß- und Vanillepudding erweitern das Angebot.

Mit Herzblut dabei

„Es macht uns Spaß, kreative und immer neue Produkte zu entwickeln, auch wenn das natürlich alles erst einmal viel Zeit kostet“, berichtet Nina Rautenkranz. Dass hinter Lotta Landmilch viel Herzblut steckt, konnte das Filmteam erleben. Der Moderator durfte nicht nur im Stall erfahren, dass Hartmut Rautenkranz jede Kuh beim Namen kennt und Lotta Namensgeberin wurde, weil sie immer die erste im Melkstand ist. „Jede Kuh hat ihre eigene Persönlichkeit und die kann sehr unterschiedlich sein“, berichtet der Landwirt.

Menschen mit Ideen vorgestellt

Andreas Gerke musste, nachdem die Handfütterung nicht ganz erfolgreich war, auch Hand anlegen. Zum Beispiel als es daran ging, Etiketten auf die Milchflaschen zu kleben. „Wir machen diese Reihe über Menschen auf dem Lande, die neue Ideen haben, die neue Impulse für den Markt setzen. Menschen, die etwas gemacht haben, die nicht lamentieren, sondern anpacken und ihre Träume verwirklichen“, erklärt der Redakteur und Regisseur der Sendung Bernd Bark. In der Sendung werden außer der Familie Rautenkranz noch drei weitere Projekte vorgestellt. Bark kam auf Lotta Landmilch, weil er in Witzenhausen einen Milchautomaten gesehen hatte und sich dann weiter informierte.

Sendetermin 18. September um 20.15 Uhr

„Ich habe gehört, dass Familie Rautenkranz eine eigene Molkerei hat und bin dann auf Lotta Landmilch gestoßen. Das ist so liebevoll gemacht und eine gute Idee“, erklärt der Regisseur begeistert. Der Beitrag wird am Dienstag, 18. September, um 20.15 Uhr im Hessischen Fernsehen gesendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Ist fertig: Notunterkunft für Flüchtlinge in der Leipziger Straße
Kassel

Ist fertig: Notunterkunft für Flüchtlinge in der Leipziger Straße

In Windeseile hat die Feuerwehr das ehemalige Reno-Schuhhaus in der Leipziger Straße zu einer Flüchtlings-Unterkunft für 150 Menschen hergerichtet.
Ist fertig: Notunterkunft für Flüchtlinge in der Leipziger Straße
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte
Heimat Nachrichten

Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Über 700 Euro darf sich nun die neue Kindertagesstätte in Wabern freuen. "Erwirtschaftet" wurde das Geld bei der 825 Jahrfeier von Wabern-Zennern.
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.