Meinharder SPD verabschiedete ehemalige Mandatsträger

(V.li.) Ortsverbandsvorsitzender Nils Christian Hartmann, Rolf Heuckeroth, Jutta Beck, Dirk Funke, Gerd Hoßbach und Fraktionschef Matthias Mengel. Foto: Privat
+
(V.li.) Ortsverbandsvorsitzender Nils Christian Hartmann, Rolf Heuckeroth, Jutta Beck, Dirk Funke, Gerd Hoßbach und Fraktionschef Matthias Mengel. Foto: Privat

Auf ihrer Klausurtagung ehrte die SPD Meinhard ehemalige Gemeindevertreter und -vorstände. Weitere Themen waren Haushalt, IKEK und Werratalsee.

Meinhard. Auf der traditionellen Klausurtagung der Meinharder SPD-Fraktion standen die Themen IKEK (Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept, früher Dorferneuerung), Haushalt, Werratalsee sowie die Ehrung der ausgeschiedenen Gemeindevertreter auf der Agenda.

Utta Laumann (Jestädt), Karla Weferling (Frieda), Petra Heinisch (Hitzelrode), Gerd Hossbach (Grebendorf), Marc Gottschald (Frieda), Ulrich Pöpperl (Motzenrode) und Dirk Funke (Grebendorf) engagierten sich über Jahre hinweg ehrenamtlich in der Gemeindevertretung, und Rolf Heuckeroth (Neuerode) gehörte dem Gemeindevorstand an. "Ihr alle habt mit viel Herzblut, Verstand und Erfahrung eure Zeit der Gemeinde Meinhard gewidmet, dafür danken wir Euch", sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Mathias Mengel. Ortsverbandsvorsitzender Nils Christian Hartman betonte: "Ihr alle seid nach wie vor Teil des Teams, euer Engagement und eure Erfahrung benötigt die Gemeinde auch in Zukunft." Alle Ausgeschiedenen wollen sich auch weiterhin innerhalb der SPD Meinhard sowie in den Orten engagieren.

Nach ausgiebiger Debatte war sich die SPD-Fraktion  einig, dass die Weinberghalle in Frieda innerhalb des IKEK-Programms eine größere Rolle einnehmen soll. Aber auch Investitionen in Hitzelrode, Motzenrode, Neuerode sowie Jestädt, Grebendorf und Schwebda dürften nicht vernachlässigt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Eine Scheibe der Zoohandlung in der Forstgasse wurde gestern Nacht eingeschlagen, der Stein zerstörte auch ein Aquarium.
Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Die Bundespolizei, der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt", das Gleichstellungsbüro und der Verein „Frauen für Frauen, Frauen für Kinder" haben für den 27. November …
Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Die geführten Wanderungen rund um Weißenborn sind aufgrund des vorangeschrittenen Blütenstands der Märzenbecher auf einen früheren Zeitpunkt verschoben.
Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Bürgerversammlung verschafft dem Ärger der Bürger von hessisch Lichtenau Luft
Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.