Neue Tankstelle für E-Bikes am Naturfreundehaus auf dem Meißner

(V.li) Rolf und Dirk Fahrenbach vom Verein der Naturfreunde haben investiert und Dr. Lars Kleeberg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner, Marco Lenarduzzi vom Naturpark und Landrat Stefan Reuß freuen sich über die Initiative die ins Tourismuskonzept des Kreises passt.
+
(V.li) Rolf und Dirk Fahrenbach vom Verein der Naturfreunde haben investiert und Dr. Lars Kleeberg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner, Marco Lenarduzzi vom Naturpark und Landrat Stefan Reuß freuen sich über die Initiative die ins Tourismuskonzept des Kreises passt.

Auf dem Meißner kann man jetzt am Naturfreundehaus sein E-Bike kostenlos laden.

Eschwege.  Auftanken kostenlos- diesen Service für E-Bike-Fahrer bietet das Naturfreundehaus auf dem Meißner seit kurzem an. „Wir haben seit letztem Jahr eine immer größere Nachfrage nach Lademöglichkeiten für E-Bikes von unseren Gästen. An einem Wochenende kehren bis zu 20 E-Biker bei uns ein, darauf haben wir jetzt reagiert und die Ladestation eingerichtet“, erklärt Dirk Fahrenbach, der zweite Bezirksvorsitzende der Naturfreunde Bezirksverband Kassel. Der Verein betreibt das Naturfreundehaus auf dem Meißner.

Drei Ladesteckdosen für E-Bikes

Drei Steckdosen stehen zur Verfügung, die Installation hat rund 500 Euro gekostet, dabei kamen auch Eigenleistungen zum Einsatz, berichten die Vereinsmitglieder. „Wir haben auch einen Zuschuss bekommen. Wenn die Nachfrage noch weiter steigt, werden wir auch noch erweitern“, erklärt Dirk Fahrenbach.

„Runde Sache für den Tourismus"

„Das ist eine runde Sache für den Tourismus“, lobt Landrat Stefan Reuß. „Wir sind sehr erfreut über die Initiative der Naturfreunde. Nach den Wanderwegen sind der Rad- und Kanutourismus die nächsten Bereiche, die wir vermehrt touristisch ausbauen wollen. In Planung ist eine komplette E-Bike-Stecke durch den Kaufunger Wald in Zusammenarbeit mit Hessen Forst, die auch an den Kirschen-Radweg um Witzenhausen verbunden werden soll“, berichtet Marco Lennarduzzi vom Geo-Naturpark Frau Holle-Land.

Karte mit Tankstellen für E-Bikes im Netz

In einer Karte, die man auf der Internetseite des Naturparks findet, sind die bestehenden Ladestationen in der Region verzeichnet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Diacom Altenhilfe und BKK starten Märchenprojekt in Altenheimen.
Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

"Vergessene Orte" in Nordhessen: Ex-Munitionsfabrik in Hirschhagen

Viele verlassene Orte strahlen einen morbiden Charme aus – manche mehr als andere. Doch bei einigen Orten vergisst man schnell, was für eine dunkle Vergangenheit man …
"Vergessene Orte" in Nordhessen: Ex-Munitionsfabrik in Hirschhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.