Mit Messer bedroht: 81-Jähriger in Eschwege von jungem Mann überfallen

Am Freitagabend wurde ein 81-jähriger Mann Opfer eines Überfalls in Eschwege. Der Eschweger wurde von einem jungen Mann bedroht, der im 200 Euro stahl.

Eschwege. Ein 81-jähriger Eschweger wurde am Freitagabend, zwischen 23 und 23.15 Uhr, auf seinem Nachhauseweg Opfer einer Raubstraftat. Er wurde in Höhe der Goldbachstraße 12 von einem vermummten jungen Mann mit ausländischem Akzent angesprochen.

Dieser forderte, mit Vorhalt eines Messers mit längerer Klinge, Bargeld. Der Geschädigte kam der Forderung nach und übergab dem unbekannten Täter 200 Euro.

Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Postbank. Eine sofort durchgeführte Nahbereichsfahndung der Eschweger Polizei velief negativ.

Der Geschädigte konnte den Täter als männlich, ca. 1,70 Meter groß, ca. 20 Jahre alt - bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover sowie sprechend mit einem ausländischem Akzent beschreiben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Eschwege, Tel. 05651-9250.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrunkener 44-Jähriger sorgte für größeren Polizeieinsatz in Eschwege

Betrunken am Steuer, Frau angegriffen und der Festnahme widersetzt - Ein Mann sorgte in Eschwege für Polizeieinsatz
Betrunkener 44-Jähriger sorgte für größeren Polizeieinsatz in Eschwege

Werra-Meißner: Mercedes-Drängler wird von Polizei gesucht

Ein Mann, der einen Mercedes Vito fährt, wird von der Polizei wegen Straßenverkehrsgefährdung gesucht
Werra-Meißner: Mercedes-Drängler wird von Polizei gesucht

Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

In den vergangenen Tagen wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Werra-Meißner in dem Baustellenabschnitt auf der B 27 in der Gemarkung von …
Geschwindigkeitskontrollen auf der B27 bei Albungen: 274 Verstöße an zwei Tagen

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.