Migrantenorganisationen sollen für besseren Austausch untereinander sorgen

Am 24. März sind alle Vertreter von Migrantenorganisationen zu einem Austausch in der Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt eingeladen.

Eschwege - Für Migranten ist es bei ihrer Ankunft schwer sich zurecht zu finden. Über eine Anleitung oder gar helfende Hand freut man sich entsprechend. Vor allem Menschen, die diesen Prozess schon einmal durchgemacht haben und inzwischen auch in Deutschland ihren Alltag meistern können, liefern die besten Informationen. Besonders Migrantenorganisationen sind Orte des Austauschs, an denen man sich aufgehoben und verstanden fühlt. Sie sind freiwillige Zusammenschlüsse, Initiativen und Vereine von „Menschen mit Migrationshintergrund“, die alte und neue Heimat zusammenbringen können.

Zu einem ersten Treffen der Migrantenorganisationen für den Landkreis Werra-Meißner laden die Anfang des Jahres 2016 eingerichtete Stabsstelle Migration des Werra-Meißner-Kreises unter Federführung der WIR-Koordinatorin gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Vielfalt-Migrantenorganisationen mit Sitz in Frankfurt am Main ein. Das Kompetenzzentrum hat die Aufgabe, Migrantenorganisationen vor Ort zu unterstützen und zu beraten, insbesondere auch gezielt über konkrete finanzielle Fördermöglichkeiten.

Am 24. März von 14 bis 18 Uhr sind daher alle interessierten Vertreter von Migrantenorganisationen herzlich in die Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt am Hospitalplatz 1 in Eschwege eingeladen. „Der Austausch mit den in unseren Kreis aus anderen Teilen der Welt zugewanderten Menschen liegt uns sehr am Herzen und ist für alle Beteiligten von großer Bedeutung“, so Landrat Stefan Reuß. „Die Migrantenorganisationen leisten wertvolle Arbeit und können wichtige Brückenfunktionen übernehmen. Ihre gezielte Förderung ist uns daher ein Anliegen.“

Anmeldungen können an rossi@berami.de gesendet werden. Weitere Informationen gibt es auch bei der Stabsstelle Migration, WIR-Koordination, Tel. 05651 4741308 oder per Email: julia.kapinus@werra-meissner-kreis.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bitte melden: Frauen mit Rettungsschwimmerschein gesucht, die Schwimmangebot in Eschwege beaufsichtigen wollen.
Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Hier kommen die Bilder vom letzten Saisonheimspiel der Eschweger Legionäre.
Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

Kunstrasenplatz Hessisch Lichtenau Bewilligungsbescheid
Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Seit 2013 wird der Pokal in Gedenken an den verstorbenen Handballer Maxi Lückert ausgespielt. In diesem Jahr treffen die Mannschaften der MT Melsungen und HC Elbflorenz …
MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.