"Feuer und Flamme" fürs Mittelalter

Drachen, Elfen, Hexen und eine ganze Riege an Rittersleuten mit Gefolge hatten am vergangenen Wochenende Burg Hanstein fest in ihrem Griff. Zwei Tage lang konnten kleine und große Mittelalterfans beim alljährlichen Burgfest in längst vergangene Zeiten eintauchen.

Bornhagen. Der Heimatverein Hanstein/Bornhagen hatte wieder zu seinem zweitägigen Burgfest eingeladen. Und tausende von Besuchern aller Altersgruppen folgten trotz hochsommerlicher Temperaturen dem Aufruf zum Feste, welches wieder Attraktionen für Jung und Alt bot. „Wir konnten wieder Besuch aus Niedersachsen, Hessen und Thüringen begrüßen“, berichtet Veranstalter Heiner Schild.

Feuer und Flamme

Seit 1999 veranstaltet der Heimatverein Hanstein/ Bornhagen am ersten Augustwochenende das beliebte Mittelalter fest auf der Burg Hanstein hoch über Bornhagen und lockt mit zahlreichen Ständen und Darbietungen zu einer spannende Reise zurück in vergangene Zeiten. So auch in diesem Jahr.

Bildergalerie: Zurück ins Mittelalter beim Hansteiner Burgfest

Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik
Hansteiner Burgfest © Sorembik

Feuerspeiende Drachen, die erst durch den Kuss einer Jungfrau besänftigt werden, Hexen, Ritter mit Gefolge und mittelalterliche Handwerker, die vor allem den jungen Besuchern des bunten Festes einen einmaligen Einblick in die Welt des Mittelalters gewähren, sorgten vor der historischen Burgkulisse für neugierige Blicke ebenso wie jede Menge Spaß vor allem bei den Kindern. Aber nicht nur die jüngsten Mittelalterfans kamen bei dem Fest auf ihre Kosten. Mittelalterliche Musik von der Spielgruppe Ohrenpeyn, Gaukelkunst des Duos Basseltan, diverse Leckereien wie aus vergangenen Zeiten, die zahlreichen Stände des Mittelaltermarktes sorgten auch bei den Erwachsenen für ausgelassene Stimmung.

Rubriklistenbild: © Sorembik

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Markt Spiegel

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Mit Pferden auf Trab gebracht
Markt Spiegel

Mit Pferden auf Trab gebracht

Lichtenau e.V. erhält Spende für Therapie mit Pferden
Mit Pferden auf Trab gebracht
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Markt Spiegel

Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Dier Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschließt die Erschließung eines neuen Baugebietes mit 30 Bauplätzen.
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Kesperschule sucht Paten für Schulgarten-Projekt
Markt Spiegel

Kesperschule sucht Paten für Schulgarten-Projekt

Um ihren Schulgarten erhalten zu Können, sucht die Kesperschule nun nach Paten für den Garten.
Kesperschule sucht Paten für Schulgarten-Projekt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.