Mordfall aus Bad Sooden-Allendorf: Tatverdächtiger wurde in Laos verhaftet

Den Tatverdächtigen im Fall des toten 55-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf konnte die Polizei bereits im September in Laos festnehmen.

Bad Sooden-Allendorf/Eschwege - Einen besonderen Ermittlungserfolg konnten die Beamten der Polizeidirektion Werra-Meißner im September letzten Jahres verzeichnen.

Im Juni 2019 wurde ein 55-Jähriger tot in seiner Wohnung in Bad Sooden-Allendorf aufgefunden.  Dringend tatverdächtig wurde ein 26-jähriger „Untermieter" des Opfers. Dieser konnte schließlich im September festgenommen werden - in Laos, wohin sich der mutmaßliche Täter bereits abgesetzt hatte. „Er dachte vermutlich,  je weiter weg, desto unwahrscheinlicher wird es, dass wir ihn fassen", teilte Bernd Schanze, Leiter der Regionalen Kriminalinspektion, gestern bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2019 mit.

So sei der Mann unter seinem richtigen Namen mit einem vorübergehenden Pass nach Laos eingereist. Dort wolle er sich wohl ein neues Leben aufbauen, hatte bereits eine Arbeit als pädagogische Hilfskraft an einer deutschsprachigen Schule. „Derzeit sitzt der Mann in Untersuchungshaft in Kassel, eine Anklage wird bald erhoben“, so Bernd Schanze.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

In den Netto-Einkaufsmarkt in der Baumhofstraße in Großalmerode drangen in der vergangenen Nacht unbekannte Einbrecher ein, um dort Zigaretten zu entwenden.
Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Der Landkreis meldet einen neuen Corona-Fälle, drei Personen sind genesen.
22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Viele Lehrkräfte und Schüler müssen in Zeiten von Corona beim Lehren und Lernen neue Wege gehen. Heidi Giese und ihre Lernenden an der Anne-Frank-Schule in Eschwege …
Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.