Mund-Nasen-Maske: Verteilaktion des DRK Waldkappel

+

Das Deutsche Rote Kreuz hat die Aktion, „Das DRK näht Mund-Nasen-Masken für den ganzen Kreis“, ins Leben gerufen. Nicht nur aus dem Kreis, sondern aus der ganzen Republik haben sich hier Näherinnen und Näher gemeldet. Bei uns im Werra-Meißner-Kreis haben sich ebenfalls schon einige Initiativen zum Nähen gefunden. Auch in Waldkappel sind zurzeit viele helfende Hände dabei Masken zu nähen und zu verteilen.

Waldkappel - 100.000 Einwohner, 45.000 Haushalte im Werra-Meißner-Kreis, davon leben knapp 5000 Menschen in Waldkappel, ist eine sehr große Herausforderung, das gelingt nur gemeinsam mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer für die Produktion sowie Sach- und Geldspenden.

Ziel dieser Mammutaufgabe ist es, jeden Bürger, als Zwischenziel jeden Haushalt, mit einer Mund-Nasen-Maske auszustatten, die er beim Einkaufen aufsetzen muss, um die Ansteckungsgefahr so zu reduzieren und insbesondere sein jeweils Gegenüber zu schützen. Ganz wichtig ist der Hinweis, dass diese Masken nicht den Vorgaben eines Medizinproduktes entsprechen. Sie sind bei Besorgungen für sich oder Dritte dienlich und sollten dabei getragen werden.

"Wir möchten nun am Samstag, den 23. Mai, ab 10 Uhr, am REWE-Markt Schmidt Waldkappel Ihnen Ihre Maske zur Verfügung stellen. Sollten Sie vielleicht auch zu unseren helfenden Näherinnen und Näher gehören, nehmen wir gerne dort auch Ihre fertigen Lebensretter entgegen bzw. können sie auch bei unseren Helferinnen und Helfern des DRK Waldkappel abgegeben werden", teilt Mathias Haas vom DRK Waldkappel mit.

Ebenfalls können sich Helfer, Unterstützer und Spender entweder beim DRK Kreisverband Eschwege unter 05651 7426-10, per Mail unter info@drkeschwege.de oder beim DRK Kreisverband Witzenhausen unter 05542 9323–100 oder per Mail unter info@drk-wiz.de melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.