Musik am Eschweger Marktplatz

1 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
2 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
3 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
4 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
5 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
6 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
7 von 42
Musik am Eschweger Marktplatz
8 von 42

Ab Mai wird zum Singen auf den Eschweger Marktplatz eingeladen - junge Talente und Chöre bekommen eine Plattform

Eschwege - Ab Mai liegt in der Luft der Kreisstadt. Denn am Mittwoch, den 3. Mai, startet das gemeinsame Projekt der Bürgerstiftung Werra-Meißner und der Kreisstadt Eschwege unter den beiden Titeln „Sing MitMensch – Das Bürgersingen der Bürgerstiftung Werra-Meißner“ und „Musik am Markt“. „Das erste Konzert fand vor zwei Jahren statt – jetzt treffen wir uns bereits zum dritten Mal, um Chören eine Plattform zu geben, sich öffentlich zu präsentieren“, sagt Berthold Diegel.

Die Grundidee reicht allerdings noch weiter: „Wir haben 15 Jahre dafür gekämpft, dass der Marktplatz umgestaltet wird. Mit dieser Aktion soll er belebt werden“, so Diegel weiter, der seit Jahren als Stadtrat in Eschwege agiert. Die Aktion selbst findet großen Anklang. So haben binnen kürzester Zeit zig Chöre ihr Interesse angemeldet. „Die Liste ist voll. Zwölf Chöre werden sich vom 3. Mai bis 30. August auf dem Marktplatz zeigen“, erzählt Diegel, der sich für das Projekt „Musik am Markt“ verantwortlich zeichnet. Karl-Heinz Riechel koordiniert die Auftritte der Bürgerstiftung, die immer mittwochs von 18 bis 18.45 Uhr stattfinden werden. Beim sogenannten Bürgersingen sollen alle Bürger mitsingen können – ohne Anmeldung und kostenlos. „Es ist eine tolle Aktion – man kommt einfach mal raus und kann miteinander singen“, freut sich Riechel.

Lieder gehen ins Ohr

Die Liedauswahl ist dabei sehr vielfältig. „Es ist eine bunte Mischung an Songs, die ins Ohr gehen“, so Riechel. So werden die Beatles genauso auf dem Eschweger Marktplatz vertreten sein wie Herbert Grönemeyer, Helene Fischer oder aber Silbermond und Wir sind Helden. „Selbstverständlich gehören auch die klassischen Volkslieder in unser Repertoire“, erzählt der Initiator der Bürgerstiftung.

Gesangstalente bekommen Plattform auf Marktplatz

Unabhängig vom Bürgersingen sollen jungen Chöre oder Solisten an sechs Terminen die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren. „Beteiligt sind Schüler und Lehrer der Anne-Frank-Schule aus Eschwege“, sagt Daniel Kaufhold, der als Musiklehrer an der Anne-Frank-Schule schon viele Gesangstalente entdeckt hat. Die komplette Veranstaltung ist eine Kooperation mit den Organisatoren der Musikreihe „Musik am Markt“ und der Bürgerstiftung Werra-Meißner. Die Stadt Eschwege stellt die finanziellen Mittel zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

40-Jährige bei Unfall auf B27 schwer verletzt

Das Auto der 40-Jährige überschlug sich und kam zwischen mehreren Bäumen zum Liegen.
40-Jährige bei Unfall auf B27 schwer verletzt

Gut gestimmt: Musik- und Kulturstiftung Werra-Meissner zieht Bilanz

Im letzten Jahr konnte die Stiftung knapp über 8.500 Euro in die Musik- und Kulturförderung im Werra-Meissner-Kreis investieren.
Gut gestimmt: Musik- und Kulturstiftung Werra-Meissner zieht Bilanz

Vermisste Hündin Gaya aus Neu-Eichenberg ist wieder zu Hause

Die Australian Shephard-Hündin Gaya ist wieder zu Hause - sie wurde auf einem Hof in Gertenbach aufgegriffen.
Vermisste Hündin Gaya aus Neu-Eichenberg ist wieder zu Hause

Neuseesener Landwirt: Rehkitze sollen vor Mähtod bewahrt werden

Vor dem Mähen: Stefan Wetekam arbeitet mit Jagdpächtern zusammen, um mittels,Vergrämungstaktik' Rehe von den Wiesen fernzuhalten
Neuseesener Landwirt: Rehkitze sollen vor Mähtod bewahrt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.