Nach fünf Jahren Pause: Velmeden feiert wieder Kirmes

+
Die Kirmesmädels und -burschen sorgen vom 22. bis 25. Juni für Party in Velmden.

Am Wochenende wird in Velmeden Kirmes gefeiert - zum ersten Mal nach fünf Jahren. Die Kirmesmädels und -burschen sorgen vom 22. bis 25. Juni für Party.

Velmeden. Von Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 25 Juni, findet in Velmeden nach fünf Jahren wieder eine Dorfkirmes statt. Vorstand und junge Fußballer der SG Meißner sowie weitere Helfer aus dem Ort haben mit viel Einsatz alles vorbereitet, so dass nur noch das Zelt aufgebaut und festlich hergerichtet werden muss. Gute Laune soll schon der Donnerstagabend mit dem Fassbieranstich bieten. Mit Frischgezapftem und Gegrilltem soll es dann schon richtig losgehen. Und für die Kinder fängt der Spaß auch schon an, denn bei einbrechender Dunkelheit geht es mit dem Fackelumzug, begleitet von dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode, durch das ganze Dorf. Am Freitag geht’s zunächst auf dem Sportplatz weiter. Um 18 Uhr treffen da die altbekannten Spieler einer Traditionself der SG Meißner auf die Altherrenmannschaft des FC Großalmerode. Am Abend bringt das bekannte Disco-Team Bo-Music die Gäste in beste Stimmung. Für die Kirmesburschen und Mädel gibt es nur wenig Zeit zur Erholung, denn am Samstag ab 10 Uhr geht es durchs Dorf zum Ständchen spielen.

Das große Samstagabend-Event beginnt bereits um 18 Uhr mit den Kindern aus dem Ort. Die haben unter fachkundiger Anleitung „etwas einstudiert“, was den Velmeder Bürgern und den anderen Kirmesgästen vorgetragen werden soll. Im Anschluss übernimmt die Showband „Watzmann“. Das Außergewöhnliche dabei ist, dass der Veranstalter der Kirmes, die SG Meißner die Velmeder Bürgerschaft und alle Besucher dieses Abends einlädt, ihr Gast zu sein. Eintritt ist frei, auch dank einer großen Anzahl von Förderern aus der regionalen Geschäftswelt.

Der Kirmessonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Zelt- gottesdienst. Anschließend ist für ein gemeinsames Mittagessen, für das sich Fleischermeister Kai-Uwe Steinfeld aus Roßbach mit schmackhaften Gerichten präsentiert, gesorgt, so dass am Sonntagmittag die Küche im eigenen heim sauber bleiben kann. Ab 13 Uhr beginnt die Aufstellung zum Umzug der sich um 14 Uhr auf den Weg durch das Dorf begibt. Anschließend geht es ins Festzelt unter Beteiligung der Musikzüge. Gleichzeitig wird auf dem Festplatz mit Hüpfburg, Spielgeräten und Animation zu Bewegungsspielen auch jede Menge Spaß und Abwechslung für die Kinder geboten. Natürlich gibt es da auch kleine Belohnungen zu ergattern. Ansonsten bieten Schausteller und Fahrgeschäfte Abwechslung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau ist "Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Ein Hund soll auf dem Meißner von einem „wolfsähnlichen" Tier angefallen worden sein. Dem Forstamt liegen bisher jedoch keine Informationen über Wolfsvorkommen vor.
Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Heußner will Schandfleck abreißen für Neubau

Lichtenaus Bürgermeister wünscht sich eher neue Bewohner in der Kirchstraße statt neuer Parkplätze.
Heußner will Schandfleck abreißen für Neubau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.