Nach tödlichem Unfall: B 27 wieder frei

+

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Fußgänger ist die B 27 nun wieder frei.

Bad Sooden-Allendorf.Wie schon in der Erstmeldung berichtet, ist es heute Morgen um 06.25 Uhr auf der B 27 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Fußgänger ums Leben kam. Ein 46-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf fuhr auf der B 27 von Bad Sooden-Allendorf kommend in Richtung Eschwege. In Höhe der Shell-Tankstelle überquerte plötzlich ein Fußgänger die Fahrbahn. Der 46-Jährige konnte weder rechtzeitig bremsen noch ausweichen und erfasste den Fußgänger mit der vorderen linken Fahrzeugseite. Durch den Zusammenprall erlitt der Fußgänger, ein 48-jähriger Mann aus Eschwege, tödliche Verletzungen. Der Autofahrer kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und prallte dort gegen einen Baum. Der 46-jährige wurde dabei leicht verletzt.

Durch die Staatsanwaltschaft Kassel wurde die Sicherstellung des Fahrzeuges sowie die Bestellung eines Gutachters angeordnet. Bei dem tödlich verletzten Fußgänger ordnete der zuständige Bereitschaftsrichter eine Blutentnahme an. Die B 27 war bis um 09.15 Uhr voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.