Nach Wasserschaden: Große Sanierung in der Kita Wilde Wichtel

+
Wenn man den derzeitigen Zustand der oberen Etage der Kita Wilde Wichtel sieht, kann man kaum glauben, dass ab dem 1. Dezember dort wieder die Kinder spielen können. Doch Bürgermeister Timo Friedrich ist zuversichtlich, dass der Termin gehalten wird.

Die Sanierung der Kita Wilde Wichtel in Reichensachsen läuft in vollem Gange.

Reichensachsen - Es war eine böse Überraschung, als am 17. September in der Kindertagesstätte Wilde Wichtel in Reichensachsen morgens die Eingangstür geöffnet wurde. Aus einem schadhaften Waschbecken in einem Raum im Obergeschoss war eine Nacht lang Wasser in die obere Etage gelaufen. Viele Räume in der ersten Etage und im Erdgeschoss der Kindertagesstätte waren von dem Schaden betroffen. In ihnen mussten die Fußböden und der Estrich entfernt werden.

An den Wänden war das Wasser herunter gelaufen und hatte die Tapeten beschädigt, die Decken hatten sich vollgesogen und teilweise war die Feuchtigkeit in die Wände gezogen. Es war sofort klar, das Gebäude war für die 116 wilden Wichtel erst mal nicht mehr zu benutzen. Drei Kita-Gruppen konnten provisorisch in die benachbarte Kleeblattschule umziehen. Die Krabbelgruppe kam in der Kita Hoheneiche unter und drei weitere Gruppen wurden im Dorfgemeinschaftshaus Hoheneiche untergebracht. „Wir konnten am Tag nach dem Schaden schon mit dem Aufräumen und dem Rückbau beginnen, das hat alles reibungslos geklappt“, berichtet Wehretals Bürgermeister Timo Friedrich.

Derzeit sind die Mitarbeiter eines Handwerksbetriebes aus Eschwege mit dem Wiederaufbau beschäftigt. Estrich wird gelegt, Rigipsplatten und Dämmung angebracht. Die Böden und Tapeten werden erneuert. „Im Zuge dieser Sanierungen bringen wir auch die Elektrik auf den heutigen Stand der Technik. Natürlich auf Kosten der Gemeinde“, berichtet Bürgermeister Timo Friedrich. Er lobt die zügige Arbeit der Handwerker und erklärte, dass die Renovierung der oberen Etage oberste Priorität hat, damit das Dorfgemeinschaftshaus in Hoheneiche möglichst schnell wieder normal genutzt werden kann.

Am 1. Dezember sollen die Wilden Wichtel in die frisch renovierten Räume in der ersten Etage einziehen können. Insgesamt ist durch den Wassereinbruch ein Schaden von über 60.000 Euro an dem Gebäude entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.