Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.

Eschwege. Das meldete die Polizeidirektion Werra-Meißner am heutigen Samstag:

Eschwege: 21-Jähriger rutscht in Straßengraben

Eschwege. Gegen 2.10 Uhr in der Nacht zum heutigen Samstag befuhr ein 21-jähriger Eschweger die Thüringer Straße aus Richtung Kuhtrift kommend stadtauswärts.

In der weiteren Folge wollte dieser nach links in Richtung Kaufland abbiegen und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Er rutschte nach rechts in den neben der Fahrbahn verlaufenden Straßengraben.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro.

----------

Neu-Eichenberg-Berge: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Neu-Eichenberg-Berge. Am Freitagabend, 6. Dezember, gegen 20.45 Uhr geriet ein Familienstreit in Neu-Eichenberg-Berge außer Kontrolle. Der 21-jährige Sohn bedrohte dabei seinen Vater mit einer Machete und verletzte seine 15-jährige Schwester mit einem Ellenbogenschlag.

Des Weiteren beschädigte er Badezimmermöbel und eine Zimmertür. Der Randalierer ließ sich widerstandslos durch die Polizei festnehmen. Er stand unter Alkoholeinfluss (1,22 Promille).

Der 21-Jährige muss sich jetzt wegen Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Um nachzuweisen, dass man zu einem Haushalt oder einer  Familie gehört, sollte man immer seinen Ausweis mit sich führen
In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Von einem Besuch rät der zuständige Geo-Naturpark wegen möglicher Infektionen ab
Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Wildecker Herzbube in Weender Krankenhaus Göttingen behandelt

Nach OP:,Herzbube' Wolfgang Schwalm aus Weißenborn bei Eschwege wird bald wieder singen können
Wildecker Herzbube in Weender Krankenhaus Göttingen behandelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.