62 neue Plätze für Flüchtlinge in Hess. Lichtenau

+

Die Kreisverwaltung möchte auf dem ehemaligen Kasernengelände in Lichtenau eine neue Gemeinschaftsunterkunft einrichten

Hessisch Lichtenau. Durch die weiterhin unvermindert hohe Zahl der aufzunehmenden Flüchtlinge und Asylbewerber ist es erforderlich geworden, eine weitere Gemeinschaftsunterkunft zu eröffnen. Zu diesem Zweck beabsichtigt der Werra-Meißner-Kreis in Hessisch Lichtenau ein Gebäude anzumieten, die Gemeinschaftsunterkunft für 62 Bewohner soll im ehemaligen Sanitätszentrum der Bundeswehr in der Blücher Straße 11 – 13 eröffnet werden.

In einem Gespräch mit der Stadt Hessisch Lichtenau und örtlichen Multiplikatoren wurden jetzt die notwendigen Abstimmungen getroffen, sowie eine Reihe von Informationen zur geplanten Unterbringung der Flüchtlinge und deren Betreuung vermittelt.

Dabei wurde vor allem auch das Betreuungskonzept der Arbeiterwohlfahrt Eschwege e.V. vorgestellt und aufgezeigt, welche Kooperationen mit örtlichen Akteuren zur Unterstützung der Flüchtlinge möglich sind. "Wir haben an den anderen Standorten von Gemeinschaftsunterkünften sehr gute Erfahrungen gemacht und hoffen, dass sich auch in Hessische Lichtenau aus vielen gesellschaftlichen Bereichen Menschen engagieren, um den Flüchtlingen zu helfen und ihnen die Integration zu erleichtern", sagte Ilona Friedrich (Fachbereichsleiterin Jugend, Familien, Senioren und Soziales des WMK) während des Gespräches mit der Stadt Hessische Lichtenau.

Erster Stadtrat Heinz Vogt ist sich sicher, "dass es gelingen wird, die Flüchtlinge gut zu integrieren, schließlich hat die Stadt bereits Erfahrung mit der Integration von Menschen aus der Zeit, als es in Fürstenhagen noch das Übergangswohnheim für Spätaussiedler gab."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahn-Eule starb nach Tiefflug auf A44 bei Waldkappel

Ein Wildunfall der besonderen Art meldet die Polizei in Eschwege: Eine Eule ließ ihr Leben, als sie im Tiefflug gegen das Auto eines Mannes aus Mühlhausen auf der A44 …
Autobahn-Eule starb nach Tiefflug auf A44 bei Waldkappel

Stare bilden Vogelschwarm und ziehen davon

Mehrere kleine Gruppen Stare rotten sich zusammen um als großer Schwarm in den Westen zu ziehen
Stare bilden Vogelschwarm und ziehen davon

B 452 Eschwege: Hauptträger zum Neubau der Heubergbrücke werden eingebaut

Die ersten Spannbetonträger für die neue Heubergbrücke sind eingesetzt. Bis morgen Nachmittag sollen die fünf Träger, jeweils zwischen 65 und 70 Tonnen schwer, sitzen.
B 452 Eschwege: Hauptträger zum Neubau der Heubergbrücke werden eingebaut

Ladendieb wird renitent und geht auf Mitarbeiter los: Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Eschwege

Heute Morgen wurde die Polizei in Eschwege zu einem Ladendiebstahl gerufen. Der Tatverdächtige hatte sich, wie sich später herausstellte, auch noch eine …
Ladendieb wird renitent und geht auf Mitarbeiter los: Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.