Neue Sperrungen und Umleitungen auf der B 27 bei Niederhone

Aufgrund von Gehölzarbeiten sind in den Herbstferien zahlreiche Straßen im Werra-Meißner-Kreis voll oder halbseitig gesperrt. Foto: Horn
+
Aufgrund von Gehölzarbeiten sind in den Herbstferien zahlreiche Straßen im Werra-Meißner-Kreis voll oder halbseitig gesperrt. Foto: Horn

Von Montag bis voraussichtlich Samstag werden mehrere Auf- und Abfahrtrampen auf der Bundesstraße 27 bei Niederhone voll gesperrt.

Eschwege. Von Montag bis voraussichtlich Samstag werden Auf- und Abfahrtrampen der Bundesstraße 27 in Fahrtrichtung B 249 Eschwege sowie Landesstraße 3241 Weidenhausen/Meißner am Weidenhäuser Kreuz bei Niederhone voll gesperrt und instandgesetzt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Verkehrsteilnehmer auf der B 27 aus Norden kommend fahren weiter bis Wehretal und über die B 452 nach Eschwege.

Verkehrsteilnehmer mit Fahrziel Weidenhausen/Meißner werden über die B 27 und L 3243 nach Vierbach - Germerode - Abterode und von dort in Richtung Weidenhausen bzw. Meißner geführt.

Verkehrsteilnehmer auf der B 27 aus Süden kommend fahren auf der B 249 Richtung Eschwege und dann über die Kaniabrücke und die Thüringer Straße zurück auf die B 249 Richtung Weidenhausen/Meißner.

Seit Anfang April laufen umfangreiche Brückeninstandsetzungs- und Straßenbauarbeiten im Zuge der B 249 zwischen dem Weidenhäuser Kreuz (B 27/B 249) und der Kaniabrücke (Stadtgrenze Eschwege). Bei den Instandsetzungsarbeiten an drei Brückenbauwerken werden der Fahrbahnbelag, die darunter befindliche Abdichtung, die Brückenkappen, die Geländer und die Fahrbahnübergange erneuert. Die Vollsperrung der Brücke der L 3403 über die B 249 bleibt dafür voraussichtlich bis Anfang Oktober bestehen. Bei den Straßenbauarbeiten werden die Asphaltdeckschicht und die Binderschicht erneuert. Die Bauarbeiten dauern insgesamt voraussichtlich bis Ende 2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ökologisch statt digital: Ackerwinde-Erfinder Jan Lanvers im Interview

Mitte November wurden Jan und Teresa Lanvers beim Wettbewerb „Hessen-Ideen“ für ihr Projekt „Ackerwinde“ ausgezeichnet. Es handelt es sich um eine innovative …
Ökologisch statt digital: Ackerwinde-Erfinder Jan Lanvers im Interview

In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Um nachzuweisen, dass man zu einem Haushalt oder einer  Familie gehört, sollte man immer seinen Ausweis mit sich führen
In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Neues Spielmobil der Aktion Jugend geht bald in den Einsatz

Die Aktion Jugend hat den ausgedienten Mercedes Transporter mit 16.000 Kilometern von der Feuerwehr aus Küchen erhalten
Neues Spielmobil der Aktion Jugend geht bald in den Einsatz

Planungen für Großalmerodes Heimatfest schreiten gut voran

In einem Jahr hat das Warten in Großalmerode ein Ende, denn 2020 ist Heimatfest-Jahr
Planungen für Großalmerodes Heimatfest schreiten gut voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.